Neue Strategie : Das Vierte wird Disney Channel

Vom Pay-TV ins Free-TV. Der Disney-Konzern will von 2014 an aus dem Vierten einen Familiensender machen.

Michael Krause
Foto: Disney
Foto: Disney

Disney wird seinen bisher kostenpflichtigen Disney Channel zum Jahreswechsel ins frei empfangbare Fernsehen bringen. Auf dem Sendeplatz von Das Vierte wird der Kindersender zukünftig über Kabel, Satellit und DVB-T empfangbar sein. Lars Wagner, bisher verantwortlich für alle TV-Aktivitäten von Disney im deutschsprachigen Raum, wird neuer Chef des Senders.

Ende letzten Jahres hatte sich Disney durch den Zukauf des Senders Das Vierte die Option auf einen eigenen, verbreitungsstarken Free-TV-Kanal gesichert. Bisher war der Kinder- und Familiensender über die PayTV-Plattformen Sky und Entertain empfangbar.

Bis zum Start des Disney Channel im Free-TV wird das derzeitige Programm des Vierten zunächst fortgeführt. Am 1. Januar 2014 wird dann der Schalter umgelegt. Gemeinsam mit der Kölner RTL-Gruppe betreibt der Konzern zudem den frei empfangbaren Sender Super RTL. „Die Kooperation mit Super RTL bleibt erhalten“, sagte der Chef des Disney Channel, Lars Wagner, der Agentur epd.

Im Pay-TV-Bereich wird Disney zukünftig nur noch mit den Spartenkanälen Disney Cinemagic, Disney Junior und Disney XD vertreten sein. Im Zentrum steht fortan der werbefinanzierte Disney Channel. Dieser soll ein Sender für die ganze Familie werden. Tagsüber sind Kinder und Jugendliche die Zielgruppe, zur Hauptsendezeit dann auch deren Eltern. Neben Animationsfilmen und Live-Action-Serien wird Disney daher verstärkt auf Spielfilme setzen.

Geschöpft wird vor allem aus dem Unterhaltungsangebot des Disney-Konzerns. Aber auch lokale Eigenproduktionen, etwa Shows und familientaugliche Reality-Formate, sind geplant. Mittelfristig, so Wagner, wolle man im Kinder-TV zu den Top-Playern gehören und in der Primetime auf Höhe der Dritten Programme liegen. Michael Krause

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben