Print : Vize-Chefredakteur Nicolaus Fest verlässt die "BamS"

Nicolaus Fest, stellvertretender Chefredakteur der "Bild am Sonntag", verlässt den Axel Springer-Verlag. Er war im Juli wegen eines islamkritischen Kommentars in die Kritik geraten.

Nicolaus Fest
Nicolaus FestFoto: Promo

Der stellvertretende Chefredakteur von „Bild am Sonntag“, Nicolaus Fest, verlässt das Verlagshaus Axel Springer. Fest gehe auf eigenen Wunsch und wolle in Zukunft als freier Journalist arbeiten, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mit. Er bleibe dem Haus aber "eng verbunden". Der 52-Jährige war im Juli wegen eines islamkritischen Kommentars in der „Bild am Sonntag“ in die Schlagzeilen geraten. Wegen pauschalisierender Aussagen über das Verhalten von Muslimen wurde das Blatt später auch vom Presserat gerügt.

„Bild“-Chefredakteur und Herausgeber von „Bild am Sonntag“, Kai Diekmann, kritisierte den Kommentar damals öffentlich und erklärte, für herabwürdigende Äußerungen über den Islam sei bei Springer kein Platz. „BamS“-Chefredakteurin Marion Horn, die sich ebenfalls von Fest distanziert hatte, dankte ihm nun für seine journalistische Arbeit und „den leidenschaftlichen Einsatz in der Phase der Neugestaltung von 'Bild am Sonntag'“.

Fest war seit 2013 stellvertretender Chefredakteur der "BamS". Zuvor war er unter anderem Leiter des Kulturressorts der „Bild“, seit 2008 gehörte er dort der Chefredaktion an. Die "BamS" wird künftig von Horn und ihrem Stellvertreter Tom Drechsler geführt. Erst vor kurzem war bekannt geworden, dass auch "BamS"-Vize Michael Backhaus nur noch als Autor für die Zeitung tätig sein werde. Neben dieser Verschlankung der Chefredaktion gehöre der Ausbau der Ressortleiter-Ebene zur redaktionellen Umstrukturierung, teilte der Verlag mit. tke/epd

9 Kommentare

Neuester Kommentar