Redaktionsgemeinschaft : "Rundschau": Berlin liefert weiter nach Frankfurt

Auch nach der Trennung wird die DuMont-Redaktionsgemeinschaft weiter die "Frankfurter Rundschau" beliefern.

von

Die „Frankfurter Rundschau“ (FR) bezieht auch künftig Texte von der DuMont-Redaktionsgemeinschaft, die bei der „Berliner Zeitung“ angesiedelt ist. Die gemeinsame Mantelproduktion von „FR“ und „Berliner Zeitung“ endet jedoch wie geplant am 31. Mai, teilte der Kölner Verlag M. DuMont Schauberg am Mittwoch mit. DuMont besitzt die Mehrheit an der „Berliner Zeitung“ und kontrollierte bis Ende Februar auch die „FR“, die von der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und ihrem Schwesterverlag Frankfurter Societät übernommen wurde. Weiterbeschäftigt werden aber nur 28 der zuvor 450 „FR“-Mitarbeiter. Eingekauft werden sollen einzelne Texte, vor allem aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Feuilleton und Reportage. Trotz dieser Vereinbarung bleibt es aber beim Abbau von Stellen in der Redaktionsgemeinschaft. Bereits im November hatte DuMont angekündigt, infolge der „FR“-Insolvenz bei der „Berliner Zeitung“ und in der Redaktionsgemeinschaft insgesamt 46 Stellen zu streichen. Diese Zahl sei weiterhin aktuell, sagte ein DuMont-Sprecher. (mit epd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar