Medien : „RTL aktuell“ hat mehr Zuschauer als „heute“

Joachim Huber

Für den Privatsender RTL ist das eine sehr gute Nachricht. 2008 konnte „RTL aktuell“ erstmals die „heute“-Hauptausgabe um 19 Uhr bei den Zuschauerzahlen überflügeln. Damit setzten sich die RTL-Hauptnachrichten um 18 Uhr 45 in der News-Rangliste hinter der ARD-„Tagesschau“ um 20 Uhr auf den zweiten Platz, teilte der Sender am Montag mit.

Bezogen auf die Sendewoche Montag bis Sonntag, erreicht die „Tagesschau“ 5,20 Millionen Zuschauer, gefolgt von RTL-News („RTL aktuell“ plus „RTL aktuell Weekend“) mit durchschnittlich 3,74 Millionen Zuschauern und „heute“ (3,73 Millionen). Die Zahlen für Montag bis Freitag: „Tagesschau“ (4,83 Millionen), „RTL aktuell“ (3,87 Millionen), „heute“ (3,85 Millionen).

Was bei der RTL-Rechnung allerdings fehlt: „heute“ um 19 Uhr wird zusätzlich noch bei 3sat ausgestrahlt, die „Tagesschau“ um 20 Uhr läuft ebenfalls bei 3sat, bei Phoenix und in allen Dritten. Addiert man diese Zuschauer hinzu, dann baut die „Tagesschau“ die Führung aus, und „heute“ liegt wieder vor „RTL aktuell“.

Unstreitig ist der Vorsprung der Privatnachrichten beim jungen Publikum. Gerechnet nach Marktanteilen kommen die RTL-News bei der Zielgruppe zwischen 14 und 49 Jahren auf 19,4 Prozent, dann folgen die „Tagesschau“ (10,3 Prozent) und „heute“ (5,6 Prozent).

Der ARD-Teletext wiederum erreichte 2008 einen Marktanteil von 15,3 Prozent und liegt damit vor RTL-Text mit 15 Prozent und dem Teletext des ZDF (12,9 Prozent). Täglich schalten rund 5,7 Millionen den ARD-Text ein. Joachim Huber

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben