Til Schweiger wird Jurychef : ZDF kopiert ARD mit "Versteckte Kamera"

Das ZDF lässt sich von der ARD inspirieren - und startet eine Show mit versteckter Kamera. Das ist Fernsehen aus den 80er Jahren. Da wird auch Til Schweiger wenig retten können.

von
Til Schweiger wird Jurychef der neuen ZDF-Show "Die Versteckte Kamera".
Til Schweiger wird Jurychef der neuen ZDF-Show "Die Versteckte Kamera".Foto: picture alliance / dpa

Nach dem Ende von "Wetten, dass..?" hat das ZDF bisher noch keine zündende Idee für eine Nachfolgeshow gehabt - jetzt aber haben die Mainzer Fernsehmacher offenbar ihre ganze Kreativität gebündelt und ein ganz neues Konzept entwickelt: Eine Show, in der Prominente mit versteckter Kamera reingelegt werden. Äh, Moment, das gibt es doch schon in der ARD?

Fernsehen wie aus den 80er Jahren

Ja, und zwar seit 1980, "Verstehen Sie Spaß?" - und genau so wirkt leider auch die vermeintlich neue Idee des ZDF: Wie Fernsehen aus den 80er Jahren. Innovation sieht anders aus.

Til Schweiger ist auch dabei

Selbstverständlich ist die "Versteckte Kamera" im ZDF nicht eine reine Kopie der "Versteckten Kamera" im Ersten, sondern ganz, ganz anders. Statt "normale" Leute hereinzulegen und ab und an einen Prominenten, sollen Prominente selbst in den Wettbewerb treten um den besten eigenen Film mit versteckter Kamera. Die Filme werden dann von einer Jury kommentiert und bewertet, Chef der Jury ist der Mann mit den drei Ausrufezeichen, Til Schweiger. Weiter gehören ihr Schauspieler Heiner Lauterbach und Entertainerin Carolin Kebekus an.

Der neue Showmaster im ZDF: Steven Gätjen soll im Zweiten künftig Primetime-Shows moderieren, unter anderem "Die versteckte Kamera".
Der neue Showmaster im ZDF: Steven Gätjen soll im Zweiten künftig Primetime-Shows moderieren, unter anderem "Die versteckte...Foto: dpa

Drei Stunden lang soll die Live -Sendung dauern, die zunächst einmalig am 13. Februar zu sehen sein wird. Moderator ist Steven Gätjen, der bisher durch die "Schlag die Raab"-Sendungen führte und nach dem Abschied des ProSieben-Entertainers nun den Sender wechselt.

Joko & Claas können einpacken

Der 43-Jährige soll im ZDF als neuer Showmaster aufgebaut werden, neben "Die versteckte Kamera" soll er ab 25. Februar an vier aufeinanderfolgenden Donnerstagabenden die deutsche Adaption der Show „I Can Do That“ präsentieren. Prominente müssen sich darin verschiedenen Herausforderungen stellen - und Achtung, die sind wirklich sehr aufregend: Artistik, Jonglage, Zauberei, Feuerspucken, Schattentheater und Lasershow. Wow. Deshalb dürfen sich die Teilnehmer auch eine ganze Woche auf diese "Challenge" vorbereiten. Hört sich an, als könnten Joko und Klaas mit ihrer ProSieben-Show "Mein bester Feind" einpacken.

Kennt sich aus mit verstecken Kameras: Guido Cantz präsentiert im Ersten die Show "Verstehen Sie Spaß?".
Kennt sich aus mit verstecken Kameras: Guido Cantz präsentiert im Ersten die Show "Verstehen Sie Spaß?".Foto: dpa

Dabei ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass die neuen ZDF-Shows auf großes Zuschauerinteresse stoßen. Schon RTL zeigt mit "Let's Dance", wie gerne Menschen Prominenten bei so verrückten Sachen wie Tanzen zu sehen. Wenn sie dann auch noch anfangen zu jonglieren, brennt die Hütte. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Steven Gätjen seine Haare für die "Versteckte Kamera" nicht so blond färben muss wie Guido Cantz.


Autor