• Übertragung der Silvesterparty aus Berlin: Das ZDF stellt die dümmste Frage des Jahres

Übertragung der Silvesterparty aus Berlin : Das ZDF stellt die dümmste Frage des Jahres

Berlin oder Kapstadt - Hauptsache Europa, oder? Wie das ZDF für sein Silvesterprogramm per Quizfrage wirbt

von
Andrea Kiewel und Joahnnes B. Kerner bringen die ZDF-Zuschauer an Silvester ins neue Jahr.
Andrea Kiewel und Joahnnes B. Kerner bringen die ZDF-Zuschauer an Silvester ins neue Jahr.

Ist das schon ein Grund zum Adrenalin-Schub? Weil das Zweite Deutsche Fernsehen sich doof gibt und seine Zuschauer für doof hält? Gerade wird im Zweiten die Jahresend-Anstrengung des Senders beworben. Andrea Kiewel, die Dauerfröhliche aus dem "Fernsehgarten", "Kiwi" also ist irre aufgeregt, weil es am 31. Dezember 2016 um 20 Uhr 15 im ZDF-Programm heißt: "Willkommen 2017 - Silvester live vom Brandenburger Tor". Andrea Kiewel moderiert gemeinsam mit Johannes B. Kerner, wenn das mal kein Höhepunkt ist.

Okay, Klappern gehört zum Handwerk, und wenn das ZDF die abgefilmte Silvestersause für ein "Spektakel der Superlative" hält, dann ist das eben das Amüsierverständnis der Mainzelmänner und Mainzelfrauen. "Kiwi" freut sich einen Ast über Deutschlands größte Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin. Berlin, Berlin, wir fahren...na, Sie wissen schon.

Berlin oder Kapstadt - Hauptsache Europa, oder?

Irgendwann ist auch dieser Trailer überstanden. Nein, ist er nicht. Denn da gibt es noch ein Gewinnspiel. Nun kannst Du im ZDF nicht einfach anrufen und das kräftig beworbene Auto einfordern, Du musst Dich schon anstrengen und folgende Frage richtig beantworten: Wo findet 2017 Europas größte Silvesterparty statt? A. Berlin oder B. Kapstadt? Wie gesagt, vornweg lief der Trailer für die Silvesterparty in Berlin, der Name des Austragungsortes fiel gefühlt ein Dutzend Mal.

Selbst in Rechnung gestellt, dass das ZDF mit einer niedrigschwelligen Frage möglichst viele Zuschauer zur kostenpflichtigen Teilnahme herausfordern will, bleibt die Quizfrage eine unsagbare Unterstellung. Unterstellung, weil die Frage eben einen faktischen Fehler enthält, damit der Zuschauer schon damit auf die richtige Lösung gestoßen wird. Unterstellung, weil das ZDF-Publikum für bescheuert gehalten wird. Und wenn die Zuschauer des Zweiten so ahnungslos, sprich postfaktisch durch die Zeitläufte stolpern, wie ahnungslos, wie postfaktisch ist dann das ZDF? Warum muss sich öffentlich-rechtliches Fernsehen so doof machen - und sein Publikum gleich mit?

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben