Verlängerung für Andy Borg bis 2015 : Im ARD-"Musikantenstadl" wird weiter geschunkelt

Während das ZDF Volksmusiksendungen wie "Marianne und Michael" eingekürzt hat, geht die "Stadlzeit" im Ersten in die Verlängerung.

von
Darf weiterschunkeln: Andy Borg und das "Musikantenstadl" gehen in der ARD bis 2015 in die Verlängerung.
Darf weiterschunkeln: Andy Borg und das "Musikantenstadl" gehen in der ARD bis 2015 in die Verlängerung.Foto: BR

Unbeirrt von der Kritik an Volksmusiksendungen macht das Erste weiter und schickt das "Musikantenstadl" mit Andy Borg in die Verlängerung. Die Sendung mit volkstümlicher Musik und Schlagern sei bis Ende 2015 verlängert worden, teilte der Bayerische Rundfunk (BR) am Dienstag in München mit. Geplant seien drei neue Live-Ausgaben, eine Spezialsendung mit den besten Momenten und ein „Silvesterstadl“. „Ich freue mich sehr auf ein weiteres Jahr im Musikantenstadl“, kommentierte Gastgeber Borg die Entscheidung der ARD, des österreichischen ORF und des Schweizer Partners SRF.

Marianne & Michael mussten im ZDF gehen

Das ZDF hatte sich bereits 2011 vom Volksmusikduo Marianne & Michael getrennt, vergangenes Jahr gab der Mainzer Sender bekannt, auch mit Carmen Nebel nur noch drei statt wie bisher sechs Sendungen produzieren zu wollen.

Die ARD feiert dagegen weiter fröhlich "Stadtlzeit". Bereits am kommenden Samstag um 20 Uhr 15 findet die nächste Show unter dem Motto „Fliegen“ statt, gesendet wird aus der Wiener Neustadt, wo Borg am 23. September 2006 zum ersten Mal die Sendung moderiert hat. Seitdem sei der "Musikantenstadl" dort für ihn zu seinem „zweiten Wohnzimmer“ geworden, sagte der 53-jährige Schlagersänger aus Österreich.

Ein für Oktober 2014 geplantes Gastspiel im indischen Jaipur war im vergangenen Herbst aus Kostengründen abgesagt worden. Weitere Termine in diesem Jahr sind im schweizerischen Fribourg (3. Mai), in Passau (27. September) und im österreichischen Graz (31. Dezember). Sonja Álvarez (mit dpa)

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar