Vox-Gründershow : Carsten Maschmeyer geht ins Fernsehen

Carsten Maschmeyer, Gründer des Finanzdienstleisters AWD und Ehemann von Veronica Ferres, wird Juror der Gründer-Show "Die Höhle des Löwen" auf Vox. Dafür hat er sogar eine eigene Investmentgesellschaft gegründet.

von
Da geht's lang. Carsten Maschmeyer legt viel Wert auf das Selfmade-Label.
Da geht's lang. Carsten Maschmeyer legt viel Wert auf das Selfmade-Label.Foto: dpa

Der 56-jährige Selfmade-Unternehmer Carsten Maschmeyer, der im Alter von 28 Jahren den Finanzdienstleister AWD ins Leben gerufen hat – den er später für 1,2 Milliarden Euro verkaufte, wagt sich in „Die Höhle des Löwen“. Maschmeyer wird in der im August startenden neuen Staffel der Vox-Gründershow an Stelle von Vural Öger als Juror tätig sein. „Sony und VOX wollten mich unbedingt haben. Sie wollten einen weiteren Löwen, der tatsächlich brüllen kann. Und über das notwendige Kapital verfügt“, sagte der Ehemann von Veronica Ferres der „Bild“-Zeitung. Er sei überzeugt, dass die Sendung die Gründer-Kultur in Deutschland stärke, erklärte Maschmeyer am Montag zudem in einer Pressemitteilung des Senders. „Gleichzeitig habe ich großen Spaß daran, mein Wissen und meine Erfahrung an junge Talente weiterzugeben und sie finanziell zu unterstützen, wenn sie mich überzeugen.“

Maschmeyer: "Ich bin Unternehmer durch und durch"

Für seine Teilnahme an der Sendung des Privatsenders, die gerade mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde, hat Maschmeyer sogar eine neue Investmentgesellschaft mit dem Namen „Seed & Speed“ gegründet. Ein 15-köpfiges Team von Internet-Spezialisten, Vertriebsprofis und Finanzexperten soll sich dort um die jungen Gründer kümmern. Die Dreharbeiten für die neue Staffel beginnen im Februar, insgesamt sind 15 Drehtage angesetzt, berichtet „Bild“ weiter. Maschmeyer sieht sich selbst als „Unternehmer durch und durch“, der die Engagements in junge Unternehmen ernst nehme.

Vor der Kamera hat Maschmeyer keine Angst: „Ich war 20 Jahre lang der Chef und Gründer eines börsennotierten Unternehmens und musste dadurch immer wieder vor der Kamera stehen“, sagte er der Boulevard-Zeitung. Ehefrau Veronica Ferres hat ihm zudem eine einen wichtigen Tipp gegeben: „Lass die Krawatte weg und behalte dein fröhliches Lächeln, auch wenn eine Idee mal völlig daneben ist.“ Sein Erfolgsmotto beschreibt Maschmeyer so: „Erfinde - oder finde Erfinder. Es gibt viele kreative junge Leute mit tollen Innovationen, die genauso erfolgreich werden können.“

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar