Wechsel : Neuer Chefredakteur in Frankfurt

Arnd Festerling soll als Nachfolger von Uwe Vorkötter die „Rundschau“ führen. Immer wieder wird spekuliert, dass die Mediengruppe M. DuMont Schauberg die „FR“ abstoßen will.

von

Noch müssen die Gremien offiziell zustimmen, aber aus Verlagskreisen wird bereits bestätigt, dass Arnd Festerling, 51, neuer Chefredakteur der „Frankfurter Rundschau“ wird. Er folgt auf Uwe Vorkötter, 58, der auch sein Amt als Chefredakteur der „Berliner Zeitung“ aufgibt.

Vergangenen Freitag hatte die Mediengruppe M. DuMont Schauberg (MDS) bekannt gegeben, dass die „Berliner Zeitung“ und die „Frankfurter Rundschau“ wieder eigene Chefredakteure bekommen. Initiiert wurde Vorkötters Abgang offenbar von Altverleger Alfred Neven DuMont, 85. Er habe sich darüber geärgert, dass Vorkötter dem Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner großen Platz für ein Interview einräumte, obwohl die Springer-Zeitung „Bild“ ausführlich über Neven DuMonts Streit mit seinem Sohn Konstantin berichtet hatte, heißt es im „Spiegel“. Von größerem Gewicht aber dürfte die wirtschaftliche Lage beider Zeitungen sein. Sie sollen sich unter den neuen Chefredakteuren stärker auf ihre jeweiligen Märkte konzentrieren.

DuMonts erste Wahl für die „Berliner Zeitung“ soll „Spiegel“-Redakteur Alexander Osang gewesen sein, doch Chefredakteurin geworden ist Brigitte Fehrle, die zuletzt die DuMont-Redaktionsgemeinschaft leitete. Auch mit Festerling, der sich zu seiner Personalie ebenso wenig äußern will wie der Verlag, ist eine interne Lösung gefunden worden. Er fing 1990 bei der „Rundschau“ als Sportredakteur an, wurde Ressortleiter Politik und Wirtschaft, zuletzt Redaktionsleiter Frankfurt/Rhein-Main – was zeigt, dass die überregionale „Rundschau“ wohl stärker regionalisiert werden soll. Die Zeitung, an der ebenfalls die SPD-Presseholding DDVG und die Karl-Gerold-Stiftung Anteile besitzen, ist hoch defizitär. Immer wieder wird spekuliert, dass MDS die „FR“ abstoßen will. Nun könnte auf Festerling die Aufgabe zukommen, die Zeitung für einen Verkauf aufzuhübschen. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben