Im Wortlaut : Sozialdemokraten zur Einwanderung

Stimmen prominenter Sozialdemokraten und eines Ex-Sozialdemokraten zur Einwanderung:



„Man kann aus Deutschland mit immerhin einer tausendjährigen Geschichte seit Otto I. nicht nachträglich einen Schmelztiegel machen … Weder aus Frankreich noch aus England, noch aus Deutschland dürfen Sie Einwanderungsländer machen. Das ertragen die Gesellschaften nicht. Dann entartet die Gesellschaft! ... Es kann dazu kommen, dass wir überschwemmt werden.“ (Helmut Schmidt, 1992)

„Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell.“ (Gerhard Schröder, 1997)

„Der Staat ist verpflichtet zu verhindern, dass Familienväter und Frauen arbeitslos werden, weil Fremdarbeiter ihnen zu Billiglöhnen die Arbeitsplätze wegnehmen.“ (Oskar Lafontaine, 2005)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben