Politik : Bundeswehr: Studie: Rechtsextreme drängen zum Dienst an der Waffe

Immer mehr rechtsextremee Jugendliche drängen nach einer vom Verteidigungsministerium in Auftrag gegebenen Umfrage in die Bundeswehr. Nach der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Sinus "Trend 2000" vom vorigen Dezember neigten 16 Prozent der potenziellen Freiwilligen für die Bundeswehr Parteien wie der rechtsextremen NPD, DVU und den Republikanern zu, berichtet vorab "Der Spiegel". Das seien deutlich mehr als im Herbst 1999 (zwölf Prozent). Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte am Freitag in Berlin auf Anfrage, in den Zentren für Nachwuchsgewinnung der Bundeswehr versuchten die Fachleute, mit Prüfungen und persönlichen Gesprächen herauszufinden, ob bei den jungen Bewerbern rechtsradikale Tendenzen auszumachen sind. In diesem Fall würden sie nicht zugelassen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben