Im Luftraum der Türkei : Kampfflugzeuge schießen syrischen Hubschrauber ab

Ein syrischer Hubschrauber hat nach Angaben Ankaras den türkischen Luftraum verletzt und ist von Kampfflugzeugen abgeschossen worden. Das syrische Staatsfernsehen spricht hingegen von einer "kleinen Drohne".

Ein türkisches Kampfflugzeug schoss am Samstag nach türkischen Angaben eine syrischen Hubschrauber ab.
Ein türkisches Kampfflugzeug schoss am Samstag nach türkischen Angaben eine syrischen Hubschrauber ab.Foto: dpa

Türkische Kampfflugzeuge haben am Samstag nach Angaben Ankaras einen syrischen Hubschrauber abgeschossen. Der Hubschrauber habe den türkischen Luftraum über dem Süden des Landes verletzt, zitierte die Nachrichtenagentur Dogan Verteidigungsminister Ismet Yilmaz. Die Verletzung des türkischen Luftraums habe rund fünf Minuten gedauert und sich innerhalb einer Zone von elf Kilometern Tiefe abgespielt. Yilmaz bedankte sich bei den Piloten der türkischen Kampfjets, die ihre "Pflicht erfüllt" hätten.
Yilmaz machte keine genaueren Angaben zu dem Hubschrauber. Der Zwischenfall habe sich bei Cilvegözü ereignet, der Hubschrauber sei in den Luftraum über der südlichen Provinz Hatay geflogen. Bereits im März vergangenen Jahres hatte die türkische Armee an der Grenze ein syrisches Kampfflugzeug abgeschossen.
Das syrische Staatsfernsehen hatte zuvor berichtet, bei dem abgeschossenen Fluggerät habe es sich um eine unbemannte Drohne gehandelt. "Es ist nicht wahr, dass türkische Kampfflugzeuge ein syrisches Flugzeug abgeschossen haben", hieß es in einem Bericht des Staatsfernsehens, der eine Quelle im Militär zitierte. Es habe sich vielmehr um eine "kleine Drohne" gehandelt. (AFP)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben