Nach den Übergriffen zu Silvester : Kölner Polizei nimmt zwei mutmaßliche Täter fest

Seit Dienstag fahndet die Polizei in Köln mit Fotos nach den Tätern aus der Silvesternacht. Nun konnte ein Verdächtiger verhaftet werden - ein zweiter meldete sich freiwillig.

von
Die von der Kölner Polizei veröffentlichten Fahndungsfotos Foto: dpa
Die von der Kölner Polizei veröffentlichten FahndungsfotosFoto: dpa

Die Polizei in Köln hat zwei mutmaßliche Täter der Silvesternacht vom Hauptbahnhof festnehmen können. Nachdem seit Dienstag mit Fotos fahndet wird, konnten nun ein 26-jähriger und ein 31-jähriger Mann ausfindig gemacht werden. Die Bilder der mutmaßlichen Täter waren in der Presse verbreitet worden.

In einer Pressemitteilung der Polizei hieß es am Mittwoch, ein 26-Jähriger wurde in Kerpen festgenommen. Der 31-Jährige stellte sich am Dienstagabend in Hamm. Er gab an, einer der Abgebildeten zu sein. Die Polizei nahm beide Männer fest und überstellte sie nach Köln.

Die beiden Männer werden am Mittwoch von der Ermittlungsgruppe "Neujahr" vernommen. Es soll ermittelt werden, ob es sich tatsächlich um die Gesuchten handelt, schreibt die Polizei.

Am Dienstag hatten die Ermittler fünf Bilder von Verdächtigen veröffentlicht und Zeugen dazu aufgerufen, sich zu melden, wenn man ein Gesicht wiedererkenne. Die Abgebildeten würden verdächtigt, Frauen und Mädchen in der Silvesternacht sexuell belästigt zu haben. Zudem sollen die mutmaßlichen Täter versucht haben, ihre Opfer zu bestehlen. Zeugen und auch Betroffene hätten Fotos von Verdächtigen gemacht.

Rund um den Kölner Hauptbahnhof waren Frauen von Männergruppen - nach Angaben von Zeugen vor allem nordafrikanischer oder arabischer Herkunft - umzingelt, sexuell bedrängt und bestohlen worden. Bei der Staatsanwaltschaft Köln sind bislang mehr als 1100 Anzeigen eingegangen. (mit dpa)

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben