Update

Sylvie Goulard : Französische Verteidigungsministerin tritt zurück

Sylvie Goulard möchte nicht Teil der neuen Regierung unter Staatschef Macron sein. Sie begründet das mit einer Scheinbeschäftigungsaffäre ihrer Partei.

Sylvie Goulard, die französische Verteidigungsministerin, tritt zurück.
Sylvie Goulard, die französische Verteidigungsministerin, tritt zurück.Foto: Reuters

Die französische Verteidigungsministerin Sylvie Goulard tritt zurück. Sie habe Staatschef Emmanuel Macron gebeten, der neuen Regierung nicht mehr anzugehören, erklärte Goulard am Dienstag. Die Ministerin begründete dies mit einer Scheinbeschäftigungsaffäre, in der ihre Partei MoDem in Verdacht geraten sind.

Es besteht der Verdacht, dass die mit Macron verbündete Zentrumspartei Mitarbeiter von EU-Abgeordneten in Wirklichkeit für Parteiaufgaben einsetzte. Die französische Justiz hat Vorermittlungen eingeleitet. Der Name der langjährigen EU-Abgeordneten Goulard war dabei bislang nicht genannt worden. Staatschef Macron nimmt derzeit eine Regierungsumbildung vor. Das ist nach einer Parlamentswahl in Frankreich üblich. (AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben