Türkei : Deutscher Botschafter besucht Deniz Yücel im Gefängnis

Der deutsche Botschafter in der Türkei wird am Dienstagnachmittag den inhaftierten „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel im Gefängnis besuchen. Das kündigte das Auswärtige Amt am Montag an.

Martin Erdmann, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Türkei, darf am Dienstag den inhaftierten Journalisten Deniz Yücel im Gefängnis besuchen.
Martin Erdmann, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Türkei, darf am Dienstag den inhaftierten Journalisten...Foto: dpa

Der deutsche Botschafter in der Türkei wird am Dienstag den inhaftierten „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel im Gefängnis besuchen. Botschafter Martin Erdmann werde den deutsch-türkischen Journalisten im Laufe des Nachmittags treffen, kündigte Außenamtssprecher Martin Schäfer am Montag in Berlin an. Der Besuch sei schon länger geplant gewesen. „Der Moment ist jetzt gekommen.“

Yücel sitzt seit Ende Februar in der Türkei in Untersuchungshaft. Ihm werden Terrorpropaganda und Volksverhetzung vorgeworfen. Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte Yücel außerdem öffentlich beschuldigt, ein Terrorist und deutscher Spion zu sein. Alle Appelle der Bundesregierung, den Journalisten freizulassen, waren bislang vergeblich. Auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte befasst sich mit dem Fall. (dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar