Vietnam : 20 Tote bei Unruhen - Hunderte Chinesen fliehen

Weil China eine Ölplattform vor Vietnams Küste baut, lässt Hanoi sonst verbotene Proteste zu. Chinesische Firmen werden gestürmt und es fließt bereits Blut.

Protest gegen chinesische Gebietsansprüche in Hanoi in dieser Woche
Protest gegen chinesische Gebietsansprüche in Hanoi in dieser WocheFoto: Reuters

Hunderte Chinesen sind nach Polizeiangaben vor der Gewalt in Vietnam gegen ausländische Firmen in das Nachbarland Kambodscha geflohen., Mehr als 600 Chinesen hätten bei Bavet die Grenze überquert, sagte ein Sprecher der kambodschanischen Polizei am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Sie seien in Gästehäusern und Hotels untergebracht worden. “Wenn sich die Situation wieder beruhigt hat, werden sie vermutlich nach Vietnam zurückkehren oder woandershin ausreisen“, sagte der Polizeisprecher. Bavet liegt an der Autobahn von Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon, in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh.

In den Industriezonen werden Firmen geplündert

Tausende Vietnamesen hatten am Mittwoch aus Protest gegen Chinas Ansprüche im Südchinesischen Meer ausländische Firmen gestürmt. Bei den Krawallen kamen nach Angaben von Medizinern mehr als zwanzig Menschen ums Leben. In Industriezonen im Süden Vietnams warf die Menge nach Behördenangaben Fensterscheiben ein und setzte Gebäude in Brand. Firmen berichteten von Plünderungen. Der Zorn der Demonstranten in den Provinzen Binh Duong und Dong Nai richtete sich vor allem gegen taiwanische Firmen, die sie in chinesischem Besitz wähnten.

Eine Bohrinsel auf Gebiet, das Vietnam beansprucht

Am Tag zuvor waren mehr als 10 000 Menschen waren am Dienstag in zwei Industriezonen auf die Straße gegangen. Sie protestierten gegen den Aufbau einer chinesischen Ölplattform knapp 200 Kilometer vor der vietnamesischen Küste. Sowohl Vietnam als auch China beanspruchen das Gebiet in der Nähe der Paracel-Inseln im Südchinesischen Meer. Im kommunistischen Vietnam sind Demonstrationen eigentlich verboten. Die Proteste gegen China sind aber staatlich sanktioniert.

Die chinesische Botschaft in Hanoi forderte die vietnamesische Regierung auf, effektive Maßnahmen zu ergreifen, um die chinesischen Staatsbürger zu schützen und Recht und Ordnung wiederherzustellen.

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben