Wismar : Mann in Asylbewerberheim getötet

In einem Asylbewerberheim in Wismar ist es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung gekommen, bei der ein Mann getötet wurde.

Bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung in einem Asylbewerberheim in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) ist ein Mann ums Leben gekommen. Wie ein Sprecher der Schweriner Staatsanwaltschaft sagte, handelt
es sich vermutlich um einen etwa 40 Jahre alten Ukrainer. Der Tote soll am Donnerstagabend auf einem Flur des Flüchtlingsheimes gefunden worden sein und habe Stichverletzungen aufgewiesen. Es werde wegen Verdachts eines Tötungsverbrechens ermittelt.

Die genauen Tatumstände sind noch nicht geklärt. Bewohner des Heimes hatten Mann gefunden und einen Notarzt alarmiert, der nur den Tod feststellen konnte. Wieviele Menschen an der Auseinandersetzung beteiligt waren und ob der Tote auch Bewohner des Heimes war, werde derzeit geklärt. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben