77:73 beim Aufsteiger : Alba Berlin müht sich zum Sieg

Alba Berlin hat eine überraschende Niederlage bei Aufsteiger Jena nur mit ganz viel Mühe abwenden können. Die Berliner gewannen am Freitagabend 77:73 und feierten damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Hartes Stück Arbeit. Alba lief gegen Jena lange einem Rückstand hinterher.
Hartes Stück Arbeit. Alba lief gegen Jena lange einem Rückstand hinterher.Foto: Imago

Alba Berlin hat eine herbe Enttäuschung gerade noch vermeiden können. Am Freitagabend reichte es für den Basketball-Bundesligisten beim Aufsteiger aus Jena zu einem mühevoll erkämpften 77:73 (30:37)-Sieg. Die Mannschaft von Trainer Ahmet Caki bleibt damit nach den ersten beiden Saisonspielen ohne Verlustpunkt.

Jena zog schnell auf 11:0 davon, und die Führung sollte bis ins dritte Viertel halten, ehe Elmedin Kikanovic zu großer Form auflief und für Alba schließlich den ersten Ausgleich erzielte (39:39). Doch die Berliner mussten bis zum Ende ein weiteres Mal einem Rückstand hinterherlaufen. Erst in den letzten drei Minuten drehte Alba das Spiel im Schlussspurt.

Bester Alba-Werfer war Kikanovic mit 24 Punkten, für Jena kam der Ex-Berliner Julius Jenkins auf 19 Zähler. (Tsp)

Folgen Sie der Sportredaktion auf Twitter:

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben