80:90 in Ludwigsburg : Alba kommt erneut bei den Riesen unter die Räder

Sasa Obradovic und Alba Berlin können bei den Riesen Ludwigsburg einfach nicht gewinnen: Beim 80:90 zum Hinrunden-Ende gab es bereits die dritte Niederlage.

Allein Albas Aufbauspieler Jordan Taylor überzeugte in Ludwigsburg mit 20 Punkten.
Allein Albas Aufbauspieler Jordan Taylor überzeugte in Ludwigsburg mit 20 Punkten.Foto: dpa

Sasa Obradovic verzog das Gesicht, als er den Siegern gratulierte. Die Reise nach Ludwigsburg könnte sich der Trainer eigentlich sparen. Noch nie hat er mit Alba Berlin dort gewonnen, daran hat sich auch im fünften Versuch nichts geändert: Beim 80:90 (32:44) kamen die Berliner bereits zum dritten Mal in dieser Saison gegen die Riesen unter die Räder. Nach zwei Klatschen im Eurocup brachte Ludwigsburg Alba auch im ersten Bundesligaduell zur Verzweiflung. „Wir haben lange zu soft und erst zu spät physischer gespielt“, klagte Kapitän Alex King. Für Berlin endet mit der Niederlage zum Jahresauftakt eine Mini-Serie von vier Ligasiegen. Alba schließt die Hinrunde also mit 13 Siegen und vier Niederlagen auf Platz zwei ab. Bei den Berlinern überzeugte allein Jordan Taylor mit 20 Punkten, obwohl er nach einer Verletzung früh mit Handbandage spielte.

Der Überraschungs-Sechste Ludwigsburg ist wohl der einzige Bundesligist, der noch aggressiver verteidigt als die Berliner, die sich von den frühen und wilden Störmanövern stets verunsichern lassen. Obradovic bot dagegen mit Taylor und Will Cherry gleich zwei Spielmacher auf. Zu mehr Ballsicherheit führte das jedoch nicht. Die Gäste, bei denen erneut Niels Giffey fehlte, ließen sich vor 4500 Zuschauern in Schwaben früh den Ball abjagen, verteidigten zögerlich und brauchten derart verunsichert fast fünf Minuten für den ersten Treffer aus dem Spiel heraus. Der Rückstand schnellte im ersten Viertel auf 16 Punkte hoch, im zweiten auf 22, ein Debakel drohte. Obradovic tobte an der Seitenlinie. Erst dann stabiliserte Alba sich, kam aber nicht näher als auf acht Punkte im Schlussviertel heran. Ein schwacher Trost für die erneute Klatsche: Im Eurocup ist Ludwigsburg kein Gegner mehr, zum Auftakt der Zwischenrunde trifft Alba am Mittwoch daheim auf Mailand. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben