84:75 beim MBC : Neuzugang Robert Lowery führt Alba Berlin zum Sieg

Bei seinem Bundesliga-Debüt ist Robert Lowery gleich Topcorer und führt Alba Berlin zum 84:75-Sieg beim Mitteldeutschen BC. Danach gibt sich der US-Guard bescheiden.

Gegen Würzburg warf sich Berlins Neuzugang Robert Lowery (r.) noch vergeblich nach dem Ball, beim MBC war er dann Topscorer.
Gegen Würzburg warf sich Berlins Neuzugang Robert Lowery (r.) noch vergeblich nach dem Ball, beim MBC war er dann Topscorer.Foto: dpa

Am Ende stemmte Robert Lowery die Hand in die Hüfte, während er die letzten Sekunden von der Uhr dribbelte. Das Spiel war längst entschieden, Alba Berlin hatte 84:75 (22:17, 25:19, 16:16, 21:23) gewonnen beim Mitteldeutschen BC. Lowery hatte mit 20 Punkten und acht Rebounds maßgeblichen Anteil am Sieg. Der Neuzugang war, nach Autritten in Pokal und Eurocup, bei seinem Bundesliga-Debüt gleich Topscorer seines Teams, zusammen mit Elmedin Kikanovic. „Ich lerne noch den Stil des Trainers, aber er hilft mir und erlaubt mir, Fehler zu machen“, sagte der US-Guard bescheiden. Nach der Eurocup-Pleite zuletzt in Thessaloniki „wollte der Coach, dass wir hart zurückschlagen und das haben wir“.

Beim Tabellenletzten, der für das Spiel von Spergau in die Arena Leipzig umgezogen war, dominierten die Gäste von Beginn an und führten schnell 7:1. Die Berliner, die laut spanischen Medienberichten Himar Ojeda als Sportdirektor verpflichten wollen, verwalteten fast das ganze Spiel über eine Zehnpunkteführung. Nur die 16 Ballverluste, die sich leisteten, hielten die Gastgeber im Spiel. Die verließen sich jedoch zu sehr auf ihre lange schwachen Dreipunktewürfe. Am Mittwoch reist Alba weiter nach Mailand. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben