Alba Berlin : Mit einem Rumpfteam gegen Crailsheim

Alba Berlin muss am Samstag gegen den Tabellenletzten Crailsheim Merlins auf vier Spieler verzichten.

von
Elmedin Kikanovic ist gegen Crailsheim Berlins einziger Center.
Elmedin Kikanovic ist gegen Crailsheim Berlins einziger Center.Foto: dpa

In zweieinhalb Wochen beginnen die Play-offs der Basketball-Bundesliga, eigentlich wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich dafür einzuspielen. Bei Alba Berlin geht es an diesem Samstag (18.30 Uhr, Arena am Ostbahnhof) allerdings vielmehr darum, das Spiel gegen die Crailsheim Merlins irgendwie zu überstehen. Gegen den Tabellenletzten fehlen die Verletzten Jonas Wohlfarth-Bottermann und Robert Lowery ohnehin, zudem sperrte die Liga Kresimir Loncar und Will Cherry nach der Rangelei im Heimspiel gegen Bonn am vergangenen Samstag für eine Partie.

„Es ist eine schwierige Situation“, sagt Trainer Sasa Obradovic, der sich seit Wochen über etliche Ausfälle beklagt. „Jeden Tag, jede Woche passiert irgendetwas.“ Gegen Crailsheim steht dem Coach mit Elmedin Kikanovic nur ein Center zur Verfügung. „Wir werden small ball spielen und unsere Philosophie anpassen müssen“, sagt Obradovic. „Ich bin selbst gespannt, wie das aussehen wird.“

Das einzig Positive an der Ausgangslage ist der Gegner: Crailsheim hat 14 Mal in Serie verloren, wenn zuletzt gegen die Play-off-Teams Ulm und Ludwigsburg auch nur knapp.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben