Basketball-Bundesliga : 58:97 - Alba Berlin geht bei Bayern München unter

Alba Berlin ist beim 58:97 in München chancenlos. Der Pokalsieger wirkt von Beginn an völlig überfordert gegen die Bayern, die weiter ungeschlagen sind.

Münchens Anton Gavel gegen Dragan Milosavljevic (Alba, r.).
Münchens Anton Gavel gegen Dragan Milosavljevic (Alba, r.).Foto: imago/Nordphoto

Die Basketballer des FC Bayern München sind in der Bundesliga nach einer beeindruckenden Vorstellung weiter ungeschlagen. Am Sonntag entschied das Team von Trainer Sasa Djordjevic das Spitzenspiel gegen Alba Berlin deutlich mit 97:58  (43:25) für sich und wahrte damit auch nach dem fünften Spiel die bislang perfekte Bilanz.

Beste Werfer der Münchner im Duell der Pokalfinalisten des vorigen Saison waren Ondrej Balvin und Bryce Taylor mit je 14 Punkten. Schon in der ersten Halbzeit waren die Münchner den überforderten Gästen deutlich enteilt und ließen keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit. Für die Hauptstädter traf Dragan Milosavljevic mit 15 Zählern am besten.

Ebenfalls weiter unbesiegt ist ratiopharm Ulm. Der Vorjahresfinalist gewann bei den Frankfurt Skyliners mit 79:73 (39:35) und hat damit wie der FC Bayern alle bisherigen fünf Saisonpartien für sich entschieden. Auf Seiten der Ulmer war Raymar Morgan mit 17 Punkten einer der Garanten für den Sieg. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben