Mavericks schlagen Oklahoma : Kapitän Nowitzki führt Dallas ins NBA-Finale

Dirk Nowitzki hat die Dallas Mavericks zum zweiten Mal nach 2006 in die Endspiele der NBA gebracht. Der Gegner dort zeichnet sich auch schon ab - ein alter Bekannter.

Glückliches Ende einer langen Reise. Es gibt wohl wenige Sportler, denen man den ganz großen Triumph so sehr gönnt wie Dirk Nowitzki.Weitere Bilder anzeigen
Foto: AFP
13.06.2011 20:44Glückliches Ende einer langen Reise. Es gibt wohl wenige Sportler, denen man den ganz großen Triumph so sehr gönnt wie Dirk...

Angeführt von ihrem deutschen Kapitän gewannen die Texaner in der Nacht zu Donnerstag Spiel fünf der Western-Conference-Finalserie der Nordamerikanischen Basketball-Liga daheim gegen die Oklahoma City Thunder mit 100:96 und kamen somit zum vierten und entscheidenden Sieg.

Nowitzki erzielte wie Shawn Marion mit 26 Zählern die meisten Punkte bei den Gastgebern. Russell Westbrook war mit 31 Zählern erfolgreichster Werfer für Oklahoma. Nachdem die Gäste 5.49 Minuten vor Ende noch mit 90:83 vorne lagen, konnte sich Dallas anschließend herankämpfen. Nowitzki brachte Dallas 74 Sekunden vor Schluss mit einem Drei-Punkte-Wurf 95:94 in Führung und somit auf die Siegerstraße.

In den Endspielen treffen die Mavericks voraussichtlich auf die Miami Heat oder doch noch die Chicago Bulls. Nach vier Partien führt Miami die Serie mit 3:1-Siegen an. Sollte sich das Starensemble aus Südflorida durchsetzen, käme es zu einer Neuauflage der Finalserie von 2006, als Miami mit 4:2 gegen Dallas gewann. (dpa)

5 Kommentare

Neuester Kommentar