Neuzugang beim 1. FC Union : Bobby Wood singt Kinderlied zum Einstand

Unions neuer Stürmer Bobby Wood musste im Trainingslager des Berliner Zweitligisten zum Einstand ein Lied singen. Der erste Einsatz des US-Amerikaners könnte am Donnerstag gegen Austria Wien folgen.

von
Der neue Union-Stürmer Bobby Wood in der vergangen Saison im Trikot von Aue. Foto: dpa
Der neue Union-Stürmer Bobby Wood in der vergangen Saison im Trikot von Aue.Foto: dpa

Bobby Wood erlebte einen ungewöhnlichen Einstand beim 1. FC Union. Ohne auch nur eine gemeinsame Einheit mit seinen neuen Teamkollegen bestritten zu haben, nahm der 22-jährige Zugang von 1860 München am Montag gleich an einem zünftigen Mannschaftsabend im Trainingscamp in Kärnten in einer Apres-Ski-Hütte teil. Alle Neuzugänge mussten dabei traditionell ein Lied zum Besten geben. „Das war super. Ich war überrascht, wie gut der Zusammenhalt der Mannschaft ist“, sagte Wood. „Ich habe das Lied des Dinosauriers Barney gesungen. Es stammt aus meiner Lieblings-Kinderserie im Fernsehen.“

Woods Vorstellung als Dinosaurier war nur möglich, weil der US-Nationalspieler in der Nacht zu Mittwoch nicht beim Auftaktspiel des Gold-Cups gegen Honduras dabei war. Mit seinem Nationalcoach Jürgen Klinsmann ist das abgesprochen. „Der Jürgen wollte, dass ich meine Vereinssituation in Ruhe kläre“, sagte Wood, der kürzlich beim 2:1 gegen Deutschland den Siegtreffer erzielt hatte. 

Vermutlich gab es auch Erstliga-Angebote für den in der vergangenen Rückrunde von 1860 an Erzgebirge Aue ausgeliehenen Stürmer. Doch er entschied sich bewusst für den Berliner Zweitligisten. „Ich habe in den vergangenen beiden Jahren nicht immer gespielt. Bei Aue kam ich in den Rhythmus. Jetzt will ich weiter so viele Spiele wie möglich machen“, erklärte Wood. Auch die Gespräche mit Union-Trainer Norbert Düwel und das „Bauchgefühl“ hätten ihn nach Köpenick gezogen, wo Wood die Trikotnummer 15 erhalten wird.

Beim ersten Mannschaftstraining am Dienstagvormittag war bei Wood ein konditioneller Rückstand auszumachen, der seinem späteren Trainingsbeginn wegen der Länderspieleinsätze geschuldet sei, erklärte Wood. Seine erste Begegnung für Union könnte er am  Donnerstag (18 Uhr) in Seeboden gegen Austria Wien bestreiten.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben