• Sprücheerfinder und Trikotwerber: Langjähriger Jägermeister-Chef Günter Mast gestorben

Sprücheerfinder und Trikotwerber : Langjähriger Jägermeister-Chef Günter Mast gestorben

Günter Mast, der langjährige Chef des Likörherstellers Jägermeister, ist tot. Als Sponsor von Eintracht Braunschweig führte er einst die Trikotwerbung in der Bundesliga ein. Auch den Spruch "Ich trinke Jägermeister, weil..." erfand Mast.

Günter Mast (1926 - 2011)
Günter Mast (1926 - 2011)Foto: dpa

Wie das Unternehmen aus Wolfenbüttel am Donnerstagabend mitteilte, starb Mast bereits am 28. Februar im Alter von 84 Jahren in Lutterloh im Landkreis Celle. Nach Informationen der „Braunschweiger Zeitung“ erlag der 84-Jährige den Folgen eines Schlaganfalls.

Mast machte Jägermeister zu einer international erfolgreichen Marke. Die Marketing-Ideen stammten oft von ihm selbst. So führte er 1973 als Präsident von Eintracht Braunschweig die Trikot-Werbung in der Fußball-Bundesliga ein. Dies sei der „tollste Werbegag“ gewesen, der ihm in seiner 46-jährigen Arbeit bei Jägermeister gelungen sei, hatte Mast der „Braunschweiger Zeitung“ einmal gesagt. Eher in die Kategorie Sportmarketing fiel auch der Transfer Paul Breitners 1977 von Real Madrid zu Eintracht Braunschweig. Nach nur einer Saison verabschiedete sich der Weltmeister wieder in Richtung alte Heimat München.

Aus "Jägermeister Braunschweig" wurde nichts"

Mast sponserte die Eintracht, ein Gründungsmitglied der Bundesliga und 1967 sogar Deutscher Meister, von 1972 bis 1985 - in den letzten drei Jahren auch als Vereinspräsident. Sein Versuch, den Verein in Jägermeister Braunschweig umbenennen zu lassen, scheiterte an den Statuten des Deutschen Fußball-Bundes. Die Bekanntheit der Marke Jägermeister steigerte natürlich auch dieser öffentlich ausgetragene Streit mit dem Verband.

Auch Masts Werbekampagne „Ich trinke Jägermeister, weil...“ wurde berühmt. Jägermeister legte das altväterliche Image ab und erwarb sich den Ruf eines Szenegetränks. Das Satiremagazin "Titanic" persiflierte Masts Spruch: "Ich trinke Jägermeister, weil mein Dealer im Knast sitzt."

Abschied im Streit

Jägermeisters Vorstandssprecher Paolo Dell'-Antonio erklärte, Mast habe „ohne Frage zu den großen Unternehmerpersönlichkeiten des Landes“ gehört. Der Geschäftsmann hatte sich 1997 mit Jägermeister-Aktionären überworfen und war nach dem eigenmächtigen Kauf von Immobilien in den neuen Bundesländern aus dem Unternehmen ausgeschieden. Zuletzt lebte Mast auf einem Gut im Landkreis Celle.

Das Unternehmen Mast-Jägermeister war 1878 als Weingroßhandlung und Essigfabrik in Wolfenbüttel von Wilhelm Mast gegründet worden. Dessen Sohn Curt Mast ersann das Rezept für den Kräuterlikör und führte den Jägermeister 1935 ein. Der Schnaps wird in der niedersächsischen Region Wolfenbüttel an drei Standorten produziert. 2009 verkaufte das Unternehmen mehr als 82 Millionen Flaschen. Jägermeister gibt es in mehr als 80 Ländern. (Tsp/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben