• Investigate Europe: Tagesspiegel veröffentlicht exklusiv in Deutschland Rechercheergebnisse des paneuropäischen Recherchenetzwerks Investigate Europe

Investigate Europe : Tagesspiegel veröffentlicht exklusiv in Deutschland Rechercheergebnisse des paneuropäischen Recherchenetzwerks Investigate Europe

Der Tagesspiegel, das Leitmedium der Hauptstadt, veröffentlicht am Sonntag die ersten Ergebnisse der zweiten großen investigativen Recherche des paneuropäischen Recherchenetzwerks Investigate Europe.

Neun Journalisten aus acht Ländern haben drei Monate lang die Abhängigkeit europäischer Staaten und ihrer Verwaltung von einem Softwarekonzern untersucht. Die Ergebnisse der investigativen Recherche werden in den kommenden Wochen in Medien in mehr als zwölf Ländern veröffentlicht werden. In Deutschland ist der Beitrag exklusiv im Tagesspiegel mit einer Doppelseite am Sonntag, 09. April 2017 und Fortsetzung im Wirtschaftsteil am Montag, den 10. April 2017 zu lesen.

Investigate Europe ist ein paneuropäisches Pilotprojekt: Das Team besteht aus neun Journalisten aus acht europäischen Ländern, das europaweit relevante Themen recherchiert, gemeinsam Thesen erarbeitet und alle Ergebnisse teilt. Teil des Investigate Europe Teams sind Tagesspiegel Redakteur Harald Schumann, Elisa Simantke, Crina Boros (UK), Paulo Pena (Portugal), Maria Maggiore (Italien), Woijec Ciesla (Polen), Leila Minano (Frankreich), Nikolas Leontopoulos (Griechenland), und Ingeborg Eliassen (Norwegen).

Medienpartner des paneuropäischen Rechercheteams sind für diese Recherche neben dem Tagesspiegel  unter anderem Il Publico (Portugal), Aftenbladet (Norwegen), Newsweek Polska (Polen), Il fatto quotidiano (Italien), Der Falter (Österreich), Der Standaard (Belgien) und die Handelszeitung (Schweiz).

Unterstützt wird das Projekt durch die Hans-Böckler-Stiftung, die norwegische Stiftung Fritt Ord, die Stiftung Hübner & Kennedy, die Rudolf-Augstein-Stiftung und die Open Society Initiative for Europe. Das Team kooperiert mit den NGOs Journalismfund.eu und N-Ost.

Die erste Recherche des Teams zum dysfunktionalen EU-Grenzregime wurde Anfang des Jahres in ganz Europa veröffentlicht. Entstanden sind zahlreiche Artikel, Webfeatures und ein Dokumentarfilm.

Mehr dazu im Netz: http://www.investigate-europe.eu/en/

Kontakt

Unternehmenskommunikation
Leitung
Sandra Friedrich
Telefon:
030 29021 - 15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de


PR-Volontärin
Merlind Gruen
Telefon:
030 29021 - 11020
E-Mail: merlind.gruen@tagesspiegel.de

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in der Hauptstadtregion mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen.

Der Tagesspiegel verzeichnet in den beiden letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.