START-UP des Tages : Facilioo

Das Start-up Facilioo hat eine Kommunikations- und Organisationsplattform für Hausverwaltungen, Mieter, Handwerker und Eigentümer geschaffen.

von
Der Gründer von Facilioo
Der Gründer von FaciliooFoto: promo

Das Berliner Start-up Facilioo bietet Hausverwaltungen, Mietern, Handwerksbetrieben und Eigentümern eine App, die als Kommunikations- und Organisationsplattform für Instandhaltung und Instandsetzung von Immobilien dient. Über die App können alle Beteiligten aktuelle Aufträge rund um die Immobilie einsehen und sich über den Stand der Bearbeitung informieren. „Wir unterstützen Hausverwaltungen in der Organisation von einfachen Fällen wie einem tropfenden Wasserhahn bis hin zu komplexen Projekten wie Ausschreibungen“, sagt der Architekt Ulrich Stuke (Foto), der Facilioo gemeinsam mit Tobias Bambullis gegründet hat. „Handwerksbetriebe können Aufträge mit unserer App schneller abarbeiten sowie ihre Büroarbeit und Mitarbeiter effizienter organisieren.“ Über die reine Software hinaus bietet das Start-up Hausverwaltungen auch einen professionellen Schadensmanagement-Service, der Instandhaltungs- und Versicherungsfälle vollständig übernimmt. Der Erfolg der App hat sich laut Tobias Bambullis bereits bewährt: „Wir konnten in Pilotprojekten bereits 30 000 Schadensfälle erfolgreich und zufriedenstellend abwickeln.“

Das Start-up im Steckbrief:

Chefs: U. Stuke (43), T. Bambullis (25)

Branche: Dienstleistung

Mitarbeiter: 10

Gründungsjahr: 2016

Firmensitz: Ku’damm 90, Charlottenburg

Internet: www.facilioo.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar