START-UP des Tages : Staramba

Sie sehen täuschend echt aus: Das Start-up Staramba produziert Miniaturen von Fußballern und anderen Prominenten im Maßstab 1:30.

von
Der Geschäftsführende Direktor von Staramba, Julian von Hassel.
Der Geschäftsführende Direktor von Staramba, Julian von Hassel.Foto: promo

Gute Nachrichten für den internationalen Transfermarkt: Die heiß begehrten Kicker Robert Lewandowski oder Pierre-Emerick Aubameyang kann man sich bereits für 5,95 Euro holen, allerdings als Miniaturfiguren im Maßstab 1:30. Im Portfolio des Start-ups Staramba findet man neben Sportlern auch Musiker wie Elvis Presley oder die Band Kiss. Die lebenden Helden wurden alle persönlich per hochauflösendem, selbst entwickeltem 3-D-Scanner naturgetreu erfasst, jedes Härchen sitzt. Mitgründer Christian Deudert pflegt seit Jahren beste Kontakte im Profi-Fußball und sitzt im Vorstand der heutigen europäischen Aktiengesellschaft. Vor allem in Asien boomt das Interesse an der Bundesliga, in China und den arabischen Ländern liegen laut geschäftsführendem Direktor Julian von Hassel (Foto) die wichtigsten Märkte.

Das Unternehmen im Steckbrief:

Geschäftsführender Direktor: Julian von Hassel (53)

Branche: 3-D-Technologie

Mitarbeiter: 40

Gründungsjahr: 2014

Firmensitz: Aroser Allee 66, Reinickendorf

Internet: www.staramba.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben