DER FALL JENS SÖRING : DER FALL JENS SÖRING

Wie Debra Milke wurde auch der Deutsche Jens Söring in den USA wegen Mordes verurteilt – zweimal lebenslänglich, lautete das Urteil. Söring soll 1985 in Detroit die Eltern seiner damaligen Freundin Elizabeth Haysom äußerst brutal mit mehreren Messerstichen umgebracht haben. Nachdem der Diplomatensohn zunächst seine Schuld zugegeben hatte, zog er ein entsprechendes Geständnis zurück und beteuert seitdem seine Unschuld. Achtmal hat er bislang die Entlassung auf Bewährung beantragt. Ohne Erfolg. Dabei haben sich bereits verschiedene deutsche Abgeordnete für den Inhaftierten eingesetzt, darunter Gregor Gysi (Linke), Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), Katrin Göring-Eckardt (Grüne) und Ruprecht Polenz (CDU). Wenn es nach Söring gegangen wäre, hätte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel seinen Fall auf höchster politischer Ebene zum Thema machen sollen – beim Besuch von US-Präsident Obama in Berlin. S.K.

1 Kommentar

Neuester Kommentar