• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Welt : Geschichte der Bratwurst: Neue historische Quelle ruft Streit zwischen Thüringern und Franken hervor

16.07.2000 00:00 Uhr

Die Geschichte der Bratwurst muss wohl neu geschrieben werden, denn das krosse Grillgut ist offensichtlich älter als gedacht. Die Bratwurst sei bereits im Jahre 1404 in Thüringen zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden, schreibt die "Thüringer Allgemeine" in ihrer Wochenendausgabe. Bislang galten Urkunden von 1595 und 1613 als erste Erwähnungen der Bratwurst, die den Nürnbergern zugeschrieben werden.

Nach Angaben der "Thüringer Allgemeinen" hat jetzt der Chronist Peter Unger aus Arnstadt in einem Rudolstädter Archiv eine fast 600 Jahre alte Rechnung des Arnstädter Jungfrauenklosters entdeckt, wonach für "darme czu bratwurstin" ein Groschen zu entrichten sei.

Die Geschichte der Thüringer Volksspeise Bratwurst geht der Sage nach allerdings noch viel weiter zurück: Schon im siebten Jahrhundert sollen die Sorben, die damals das östliche Thüringen besiedelten, in Därme gefülltes Hackfleisch als Wegzehrung mitgenommen haben. Als ein Regen sie zu plötzlicher Rast zwang, hätten sie der Einfachheit halber die ganze Fleischrolle über das Feuer gehalten - und fertig war die erste Thüringer Bratwurst.

Mit dem Fund drohe die höchstens 500 Jahre alte Nürnberger Bratwurst im kulinarischen Einerlei zu versinken, schreibt die Zeitung.

Das ist eine neue Schmach für Bayern, war doch schon vor zwei Jahren das älteste Reinheitsgebot für Bier im Thüringer Städtchen Weißensee gefunden worden. Die "Statuta thaberna" stammt aus dem Jahr 1434 und ist damit 82 Jahre älter als das erste bayerische Reinheitsgebot.

Zwischen Thüringen und Franken tobt jetzt ein Streit um die älteste Bratwurst. "Die Nürnberger Bratwurst ist sicherlich um 1300 bereits erwähnt worden", wehrte sich der Vorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes für Mittelfranken, Werner Behringer, gegen diese neue Schmach. Bereits 1313 sei in Nürnberg die Bratwurst-Küche "Zur blauen Glocke" nahe der Sebaldus-Kirche nachgewiesen, betonte Behringer. Die älteste Bratwurstküche der Welt habe auf jeden Fall in Bayern gestanden.

Trotz allem geben sich die Nürnberger Wirte versöhnlich. "Franken und Thüringen sind der Wursthimmel der Welt", sagte Behringer. Da ist uns das Alter der Würste doch wurscht."

Weitere Themen

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Service

Matthies war essen

Bernd Matthies kocht gern und isst noch lieber.
Große Menüs, kleine Fundsachen, nützliche Bücher, gastronomische Erlebnisse.
Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...