BERLIN, aber oho : Sascha Bente

Sascha Bente gestaltet Albumcover für Künstler aus der elektronischen Musikszene.

Morten Freidel
Chef: Sascha Bente (25)
Chef: Sascha Bente (25)Heide Prange

Chef: Sascha Bente (25)
Branche: Dienstleistung
Mitarbeiter: 1
Gründungsjahr: 2009
Firmensitz: Neukölln

Es war auch Alkohol im Spiel. Den Leipziger Künstler PWNDTIAC lernte Sascha Bente auf einem Festival für elektronische Musik kennen. Danach sollte er das erste Album von PWNDTIAC gestalten. Bente entwarf Logo, Plattencover und Internetseite – „die komplette Corporate Identity“. Über das Label des Künstlers ergaben sich weitere Kontakte, allen voran zu Christoph Hoeffel alias Kris Menace, der seit Veröffentlichung der Single „Discopolis“ im Jahr 2005 über die elektronische Musikszene hinaus bekannt ist. Hoeffel war unzufrieden mit den grafischen Entwürfen für sein aktuelles Album „Features“. Fast fünf Jahre hatte er an dem Album gearbeitet, „er wollte einfach, dass konzeptuell alles stimmig ist“, sagt Bente.

Obwohl der Designer gerade mit seiner Abschlussarbeit an der Fachhochschule Hannover beschäftigt war, entwarf Bente ein Albumcover – und bekam den Auftrag. Die Konzipierung für Alben und Logos der Künstler machen nur einen Bruchteil seiner Arbeit aus. Bente gestaltet auch Flyer und Konzertplakate. „Man ist nie fertig, sondern permanent auf Standby.“

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben