BERLIN, aber oho : Vaust

Ulrich Goll
Chefs: Wolfgang Grabolle (31) und
Chefs: Wolfgang Grabolle (31) und

Wolfgang Grabolle zapft in seiner Braugaststätte Vaust in der Pestalozzistraße selbstgebrautes Bier. „Am beliebtesten ist mein dunkles Bier. Es enthält fünf Sorten Malz“, sagt der Diplombraumeister. Er produziert Mixgetränke wie MangoChili-Bier mit hausgemachtem Sirup. Im Ausschank gibt es auch zahlreiche Weine. Die Küche ist auf die beiden Getränke hin abgestimmt. Sie ist fleischlos und rustikal. Die Spezialitäten sind Kohlrabi-Schnitzel, vegane Curry-Wurst und mit Gemüse belegte Brau-Fladen. „Bei der Herstellung des Teigs verwende ich mein eigenes Bier“, sagt der Berliner. Ursprünglich wollte er in seinem Restaurant auch Fleischgerichte anbieten. Doch dann bereiste Grabolle mit Mitinhaberin Jasmin Marks das Land. Sie wollten sehen, wo die Lebensmittel herkommen. „Die Massentierhaltung, die wir sahen, unterstützen wir nicht“, sagt Grabolle. Der studierte Braumeister gibt sein Handwerk weiter. Regelmäßig bringt er seinen Kunden in Workshops bei, wie sie ein süffiges Bier brauen. Ulrich Goll

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

ANZEIGE

0 Kommentare

Neuester Kommentar