Gebrauchtwagen : Ein Drittel aller Tachos ist gefälscht

Eine massive Manipulation bei Gebrauchtwagen hat der AvD festgestellt. Mindestens bei einem Drittel sollen die Tachos manipuliert sein.

von
Bei mindestens einem Drittel der Gebrauchtwagen soll der Tacho manipuliert sein.
Bei mindestens einem Drittel der Gebrauchtwagen soll der Tacho manipuliert sein.Foto: picture alliance / dpa

Mindestens ein Drittel aller Gebrauchtwagen haben laut Umfragen des Automobilclubs von Deutschland (AvD) einen manipulierten Kilometerstand. „Die Dunkelziffer dürfte deutlich darüber liegen“, sagte Wolfram Stein, Vorsitzender der Initiative gegen Tachomanipulation am Dienstag. „Verbraucher haben keine Überprüfungsmöglichkeiten“, kritisierte Stein. Politik und Wirtschaft müssten daher aktiver gegen die Fälschung von Kilometerständen vorgehen. Dies sei auch deswegen notwendig, weil die EU neue Vorschriften zur technischen Überwachung von Pkw eingeführt hat, die 2018 auch in Deutschland in Kraft treten. Steins Verein will ein allgemeinverbindliches Dokumentationssystem gegen die Tachomanipulation etablieren.

In die Programmabläufe eingreifen

Die Laufleistung eines Fahrzeugs sei der wertbestimmende Faktor beim Kauf von Gebrauchtwagen, sagte AvD-Generalsekretär Matthias Braun. Dem Verbraucher müsse daher eine verlässliche und glaubwürdige Dokumentation des Tachostandes an die Hand gegeben werden, forderte er. Dies sei außerdem auch eine Frage der Verkehrssicherheit. „Es ist ohne große technische Kenntnis möglich, in die Programmabläufe einzugreifen“, kritisierte Braun mit Blick auf die weit verbreitete Tachomanipulation. „Welche Parameter dabei mit verstellt werden, ist im Einzelnen nicht immer absehbar.“

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben