Gesetzliche Rente schlägt Sparbuch : Immer mehr Gutverdiener zahlen freiwillig Rentenbeiträge

Die Zahl der freiwillig Versicherten, die den Höchstbetrag einzahlen, hat sich verdreifacht, sagt die Rentenversicherung.

Hoffen auf Rendite. Die Renten steigen.
Hoffen auf Rendite. Die Renten steigen.Foto: Arno Burgi/dpa

Immer mehr Gutverdiener nutzen die gesetzliche Rentenversicherung als Alternative zu den schlecht verzinsten privaten Sparanlagen. Nach Zahlen der gesetzlichen Rentenversicherung, die dem Tagesspiegel vorliegen, versichern sich Menschen zunehmend freiwillig in der gesetzlichen Rentenversicherung und zahlen dort den Höchstbetrag ein.

Von 2010 bis 2015 hat sich die Zahl der freiwillig Versicherten, die den Höchstbeitrag einzahlen, von 1586 Personen auf 5045 mehr als verdreifacht. Zahlen für 2016 liegen noch nicht vor. Aktuell beläuft sich der monatliche Höchstbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung auf 1187,45 Euro.  

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben