Kampf gegen Finanzkriminalität : Deutsche Bank überprüft Kunden jetzt strenger

Die Deutsche Bank will sich verstärkt gegen unsaubere Geschäftspraktiken einsetzen und hat die Liste der Hochrisikoländer deutlich erhöht.

Die Deutsche Bank will sich verstärkt gegen unsaubere Geschäftspraktiken einsetzen.
Die Deutsche Bank will sich verstärkt gegen unsaubere Geschäftspraktiken einsetzen.Foto: REUTERS/Wolfgang Rattay

Die Deutsche Bank macht Ernst im Kampf gegen unsaubere Geschäftspraktiken und unseriöse Geschäfte. "Wir überprüfen unsere Kunden jetzt noch häufiger, intensiver und nach strengeren Kriterien", sagte Vorstandsmitglied Sylvie Matherat dem Tagesspiegel am Sonntag. Matherat ist in der Bank verantwortlich für Regulierung, Compliance und den Kampf gegen Finanzkriminalität.

So hat die größte deutsche Bank die Liste der Länder, die sie als riskant betrachtet, deutlich ausgeweitet. Statt früher 30 gelten inzwischen 109 Staaten als Hochrisikoländer. Kunden aus diesen Staaten werden noch einmal gesondert überprüft, bevor die Bank mit ihnen Geschäfte macht. Auch eine neue Fehlerkultur will Matherat im Konzern etablieren: Banker sollen Fehler nicht verheimlichen, sondern offen mit ihnen umgehen. "Ein Manager, der schon einmal einen Fehler gemacht und daraus gelernt hat, ist ein besserer Manager", sagte Matherat. (Tsp)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben