Alexander Kaczmarek folgt auf Ingulf Leuschel : Berlin bekommt einen neuen Bahn-Chef

Alexander Kaczmarek war eins verkehrspolitischer Sprecher der CDU im Abgeordnetenhaus. Ihm wurde viel zugetraut, doch Karriere machte er bei der Bahn. Der 52-Jährige wird Konzernbevollmächtigter der Bahn für Berlin.

von
Wo geht's hier zu meinem Arbeitsplatz? Alexander Kaczmarek reibt sich im Hauptbahnhof Berlin die Hände.
Wo geht's hier zu meinem Arbeitsplatz? Alexander Kaczmarek reibt sich im Hauptbahnhof Berlin die Hände.Foto: dpa

Die CDU hat ihn einst fallen lassen – jetzt macht er den großen Sprung bei der Deutschen Bahn. Alexander Kaczmarek, einst verkehrspolitischer Sprecher seiner Partei im Abgeordnetenhaus, wird nach Tagesspiegel-Information im kommenden Jahr Konzernbevollmächtigter der Bahn für Berlin. Er wird damit Nachfolger von Ingulf Leuschel, der in den Ruhestand geht. Er soll als Koordinator aber weiter für die Bahn arbeiten.

Der 52-jährige Kaczmarek hat an der TU Volkswirtschaftslehre und Verkehrswesen studiert und arbeitete in mehreren Senatsverwaltungen, unter anderem als Büroleiter beim damaligen Verkehrssenator Herwig Haase. Nachdem die CDU ihn 2006 nicht mehr für die Wahlen nominiert hatte, wechselte Kaczmarek zur Bahn, bei der er derzeit Konzernbevollmächtigter in Sachsen-Anhalt und Leiter des Hauptstadtbüros in Berlin ist.

Ingulf Leuschel wird in Zukunft Berater sein.
Ingulf Leuschel wird in Zukunft Berater sein.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Kaczmarek war verkehrspolitischer Sprecher seiner Partei und zugleich Haushaltsexperte. So war er auch beim Aufstellen des ersten Haushalts für Gesamt-Berlin  1991 beteiligt. Mehrfach war er für höhere Posten in der Politik im Gespräch. Als Fraktionsvorsitzender oder auch als Finanzsenator. 2006 war er "Schattenfinanzsenator" unter dem CDU-Kandidaten für das Amt des Regierenden Bürgermeisters, Friedbert Pflüger.
Nach seinem Ausscheiden aus dem Abgeordnetenhaus nach insgesamt zwölf Jahren als "Berufspolitiker" gründete Kaczmarek den Verkehrspolitischen Informationsverein VIV) und blieb so am Thema. Der Verein, dessen Vorsitzender er noch ist, organisiert Vorträge von Verkehrsexperten und Exkursionen.
Kaczmarek ist der erste Bahnchef für Berlin, der nicht "gelernter" Bahner, sondern ein Quereinsteiger ist. Einen Bezug zur Bahn hat er aber schon lang. Als Kind war er begeisterter Modellbahner.

Lesen Sie mehr im Tagesspiegel: Auf der Kurzstrecke zwischen Ost- und Hauptbahnhof macht die Fahrt im ICE am meisten Spaß, findet unser Kolumnist Stefan Jacobs. Doch damit ist es bald vorbei, denn die Bahn stellt ihren Fahrplan um. Hätte sie doch stattdessen nur auf Sartre gehört. Eine Glosse.

Der Hauptbahnhof Berlin - eine kleine Zeitreise
Der Hauptbahnhof - eine Zeitreise.Weitere Bilder anzeigen
1 von 102Foto: Alexander Heinl/dpa
27.05.2016 07:23Der Hauptbahnhof - eine Zeitreise.
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben