Alkoholkontrollen in Berlin : 43-jährige Autofahrerin mit 2,3 Promille erwischt

Am Karnevalswochende hat die Berliner Polizei Autofahrer verstärkt auf Alkohol kontrolliert. Und sie erwischte etliche Alkoholsünder.

von
Ein echter Polizist.
Ein echter Polizist.Foto: Rainer Jensen/dpa

Am vergangenen Wochenende hat die Polizei vermehrt Autofahrer auf ihre Fahrtüchtigkeit hin kontrolliert. Insgesamt wurden 4521 Autofahrer überprüft. 45 Fahrer waren deutlich alkoholisiert. 15 von ihnen hatten sogar einen Alkoholwert von mehr als 1,1 Promille. Damit waren diese absolut fahruntüchtig; sie müssen mit einem Strafverfahren rechnen. Auf der Stadtautobahn war der Polizei am Freitagabend eine Autofahrerin aufgefallen, die auf der Rudolf-Wissel-Brücke mehrmals die Begrenzung ihres Fahrstreifens überfuhr. Beim Pusten wurden bei ihr 2,3 Promille ermittelt. Ihr 13-jähriger Sohn saß ebenfalls im Auto. Dieser wurde von den Polizeibeamten nach Hause gebracht.

Die Polizei erwischte ebenfalls 45 Autofahrer, die unter Drogeneinfluss standen. Diese haben nun mit hohen Geldbußen, Fahrverboten oder dem Entzug des Führerscheins zu rechnen. 33 Autofahrer hatten keine Fahrerlaubnis, bei neun Fahrzeugen fehlte der Versicherungsschutz. Außerdem wurden 572 Anzeigen wegen anderer Verkehrsverstöße geschrieben.

» Jamaika-Aus: Wie geht es weiter? Jetzt E-Paper testen!

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar