Arbeitsmarkt : 28.000 Flüchtlinge in Berlin suchen einen Job

Die Mehrzahl der registrierten Arbeitslosen unter den Geflüchteten ist gering qualifiziert. Aber selbst Ärzte haben es schwer, eine Stelle zu finden.

Muhamad Abdi
Die Jenaer Feinblech GmbH in Jena führt Flüchtlinge an den Arbeitsmarkt heran.
Die Jenaer Feinblech GmbH in Jena führt Flüchtlinge an den Arbeitsmarkt heran.Foto: Jens-Ulrich Koch/dpa

In Berlin hat sich die Zahl der offiziell als arbeitssuchend registrierten Flüchtlinge im vergangenen Jahr fast verdoppelt: Sie stieg von rund 15.000 im Juli 2016 auf knapp 28.000 im Juni dieses Jahres. Das geht aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervor.

Der Hintergrund ist, dass viele Geflüchtete, die in Berlin in den vergangenen zwei Jahren angekommen sind, erst nach und nach als arbeitssuchend registriert werden. Bei den Qualifikationen der „Arbeitssuchenden im Kontext von Fluchtmigration“, wie die offizielle Bezeichnung lautet, zeigt sich ein sehr gespaltenes Bild.

Die größte Gruppe der in Berlin arbeitslos gemeldeten Flüchtlinge (8505) hat Abitur oder eine vergleichbare Hochschulreife. Aber fast ebenso viele, nämlich 8116 Menschen, haben nicht einmal einen Hauptschulabschluss. Bei 6311 Geflüchteten gibt es dazu keine Angaben. Einen Hauptschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation haben 2224 arbeitssuchende Flüchtlinge, Mittlere Reife haben 1491 und über die Fachhochschulreife verfügen 1232 Arbeitssuchende.

Die Zahl der arbeitssuchenden Flüchtlinge hat sich beinahe verdoppelt.
Die Zahl der arbeitssuchenden Flüchtlinge hat sich beinahe verdoppelt.Grafik: Tsp/Schmidt

Da ein Großteil der Geflüchteten in Berlin daher und auch wegen fehlender Qualifikationsnachweise als geringqualifiziert eingestuft wird, gibt es umfangreiche Maßnahmen von Industrie-, Handels- und Handwerkskammern sowie der Bundesagentur für Arbeit, über Qualifikationserfassungsmaßnahmen in den Betrieben, etwa durch Probearbeiten, Vorkenntnisse zumindest teilweise anzuerkennen. Denn auf dem stark formalisierten deutschen Arbeitsmarkt geht fast nichts ohne Zertifikat oder Berufstitel.

Allerdings haben auch viele Hochqualifizierte Probleme, auf dem Berliner Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. So müssen syrische Ärzte, die vor dem Krieg geflohen sind, in ihrer neuen Heimat oft völlig neu anfangen.

Die Qualifikation von Flüchtlingen ohne Job und Arbeitssuchenden insgesamt im Vergleich.
Die Qualifikation von Flüchtlingen ohne Job und Arbeitssuchenden insgesamt im Vergleich.Grafik: Tsp/Schmidt

Ein Verein, in dem deutsche Mediziner ihren Kollegen helfen, bekam jetzt den Berliner Gesundheitspreis. Seit Ende 2014 gibt es das Mentorenprojekt „Ärzte helfen Ärzten“. Dafür wurde nun der Berliner Verein Alkawakibi e.V. mit einem der beiden ersten Preise in der Kategorie „Berufliche Chancen“ des begehrten, alle zwei Jahre vergebenen Berliner Gesundheitspreises ausgezeichnet.

Der Berlin-Monitor zeigt Ihre Meinung zu den großen Themen der Hauptstadt. Wenn Sie sich registrieren, tragen Sie zu besseren Ergebnissen bei. Mehr Informationen hier.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

144 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben