ASYLBEWERBER : Die meisten kommen aus Afghanistan

HERKUNFT

Im bisherigen Jahr 2012 wurden deutschlandweit 19 023 Asyl-Erstanträge vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge registriert. 15,4 Prozent der Anträge werden von Flüchtlingen aus Afghanistan gestellt. Danach kommt der Irak (11,0 Prozent). Serben stellen 9,0 Prozent der Anträge. 1183 Flüchtlinge wurden 2012 Berlin zugewiesen. Insgesamt 4062 Menschen werden von der Berliner Leistungsstelle für Asylbewerber betreut.

WOHNRAUM

Die Zahl der nichtstaatlichen Sammelunterkünfte für Flüchtlinge hat sich im Vergleich zum letzten Jahr auf 3700 Plätze in Berlin verdreifacht. In den insgesamt 14 an das Land Berlin vertraglich gebundenen Wohnheimen werden zusätzlich 3095 Schlafplätze angeboten. Der zugebilligte Wohnraum für Flüchtlinge in Berlin liegt zwischen vier Quadratmetern für ein Kind und sechs Quadratmetern für einen Erwachsenen.

LEISTUNGEN

Seit 1993 bekamen Flüchtlinge 224,97 Euro pro Monat für Grundleistungen. Das ist nun verfassungswidrig. Asylbewerber bekommen jetzt übergangsweise den Hartz-IV-Satz von 336 Euro. Dadurch ergäben sich Mehrkosten von neun Millionen Euro jährlich für Berlin. 12 054 Asylbewerber gab es 2011 insgesamt in Berlin, sie wurden teils auch von den Bezirken betreut, die Kosten betrugen 81,57 Millionen Euro. jet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben