Ausnahmezustand wegen Unwetter : Heftige Gewitter über Berlin: 247 Einsätze der Feuerwehr

Keller liefen voll, etliche Bäume stürzten um: Am späten Dienstagabend haben schwere Regenfälle und Gewitter die Berliner Feuerwehr in Atem gehalten. Und schon heute Nachmittag könnte die nächste Schlechtwetterfront die Region treffen.

von und
Sonne satt und wunderschöne Sonnenuntergänge über der Havel: So verwöhnt der Februar die Berliner. Liebe Leserinnen und Leser, welches Himmelsschauspiel haben Sie festgehalten? Schicken Sie uns Ihr Bild an leserbider@tagesspiegel.deWeitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
26.02.2014 09:39Sonne satt und wunderschöne Sonnenuntergänge über der Havel: So verwöhnt der Februar die Berliner. Liebe Leserinnen und Leser,...

Eine Gewitterfront ist am späten Dienstagabend über Brandenburg und Berlin hinweg gezogen, die Folge waren Blitz, Donner und starke Regenfälle. Die Berliner Feuerwehr rief um 22.05 Uhr den Ausnahmezustand aus, dieser dauerte laut Michael Schäfer vom Lagedienst bis 0.35 Uhr. In dieser Zeit gab es 247 wetterbedingte Einsätze, darunter 91 Wasserschäden und 116 Einsätze wegen umgestürzter Bäume oder abgeknickter Äste. Sämtliche Freiwilligen Feuerwehren waren im Dienst. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Einen besonderen Unwetterschwerpunkt gab es laut Feuerwehr nicht. „Die Wetterfront hat Berlin in kompletter Breite getroffen“, sagte Schäfer.

Für die BVG lief die Nacht verhältnismäßig ruhig. Nur sporadisch habe es einige Störungen gegeben, sagte ein Sprecher. So sei die U3 in Höhe Oskar-Helene-Heim wegen eines umgestürzten Baumes zeitweise unterbrochen gewesen. Einige Buslinien mussten am späten Abend umgeleitet werden.

Unwetter: Gewitter und starker Regen in Berlin

Nach schweren Unwettern hatte die Bahn bereits am Dienstagnachmittag in Brandenburg mehrere Strecken gesperrt, darunter die ICE-Verbindung nach Hamburg. Umstürzende Bäume hatten die Oberleitung zwischen Nauen und Paulinenaue westlich Berlins zerstört. Die Sperrung wurde am späten Abend wieder aufgehoben. Die Fernzüge zwischen Berlin und Hamburg hatten teilweise mehr als zwei Stunden Verspätung, da sie über Magdeburg umgeleitet wurden.

Himmel über Berlin
Sonne satt und wunderschöne Sonnenuntergänge über der Havel: So verwöhnt der Februar die Berliner. Liebe Leserinnen und Leser, welches Himmelsschauspiel haben Sie festgehalten? Schicken Sie uns Ihr Bild an leserbider@tagesspiegel.deWeitere Bilder anzeigen
1 von 36Foto: dpa
26.02.2014 09:39Sonne satt und wunderschöne Sonnenuntergänge über der Havel: So verwöhnt der Februar die Berliner. Liebe Leserinnen und Leser,...

Auch für den heutigen Mittwoch bereitet sich die Berliner Feuerwehr erneut auf wetterbedingte Einsätze vor. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern am späten Nachmittag und Abend, da eine neue Schlechtwetterfront aus Frankreich heranzieht. Dabei könne es zu Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 90 km/h kommen.

Haben Sie Fotos vom Gewitter gemacht? Dann schicken Sie sie uns an leserbilder@tagesspiegel.de! So sah das Gewitter in Teilen Berlins aus (geteilt über Twitter):

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar