Berlin : Ausschankverbot: OVG: Nur Light-Bier am Olympiastadion

Ha

Pünktlich vor dem ersten Hertha-Heimspiel hat das Oberverwaltungsgericht gestern bestätigt, dass vor dem Olympiastadion ausschließlich alkoholarmes Bier verkauft werden darf. Die Richter wiesen eine Beschwerde mehrerer Kiosk- und Imbissbetreiber zurück, die bei Bundesligaspielen auch "echtes" Bier mit normalem Alkoholgehalt verkaufen wollen. Wie berichtet, hatte das Bezirksamt Charlottenburg in diesem Jahr zur Auflage gemacht, dass nur "Light"-Bier mit maximal drei Prozent Alkohol in der Umgebung des Stadions verkauft werden darf. Diese Beschränkung sei zulässig, urteilten nun die Richter.

Das Oberverwaltungsgericht bestärkte das Bezirksamt in der Ansicht, dass der Ausschank von alkoholarmem Bier den "negativen Begleiterscheinungen von Fußballspielen entgegenwirke". Denn der Anteil alkoholisierter Straftäter sei überproportional hoch. Die Richter verwiesen auf das gute Beispiel München, wo es durch den Verzicht auf Alkohol weniger Straftaten gebe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben