Baustelle Berlin : In der City West wird noch viel mehr gebaggert

Am Donnerstag, 9.30 Uhr, öffnet "Bikini Berlin". Und nicht nur hier wird gebaut. Entlang von Tauentzien und Ku’damm entstehen Kaufhäuser, Hotels, Passagen, Wohnungen. Ein Überblick.

von
Blick auf das Herz der City West. Doch zum Bikini Berlin werden sich bald weitere neue Gebäude gesellen.
Blick auf das Herz der City West. Doch zum Bikini Berlin werden sich bald weitere neue Gebäude gesellen.Foto: dpa

Mehr Türme. Das größte laufende Projekt ist der 118 Meter hohe Zwillingsturm „Upper West“ am westlichen Rand des Breitscheidplatzes. Bis 2016 investiert die Strabag Real Estate rund 250 Millionen Euro, die Hotelkette Motel One zieht mit 582 Zimmern in 18 der 34 Etagen. Motel One wird zum Nachbarn des Anfang 2013 eröffneten Luxushotels Waldorf-Astoria im ebenfalls 118 Meter hohen Zoofenster-Turm.

Die Japaner kommen. Auf „Bikini Berlin“ folgt schon am 11. April die nächste Neueröffnung im Herzen der City West.

Die Textilkette Uniqlo aus Japan hat das ehemalige Sportkaufhaus Niketown an der Ecke Tauentzien- und Nürnberger Straße übernommen. Die erste deutsche Filiale des japanischen Marktführers zieht auf 2700 Quadratmeter in drei Etagen.

Neuer Schwung für die City West
Es tut sich was in der City-West: Neue Hotels, Bars und Restaurants eröffnen und sorgen für neuen Schwung in der bisher nicht gerade als Szene-Kiez bekannten Gegend. Wird die City-West jetzt die neue Torstraße?Weitere Bilder anzeigen
1 von 54Foto: Timur Emek/Promo
07.06.2014 14:28Es tut sich was in der City-West: Neue Hotels, Bars und Restaurants eröffnen und sorgen für neuen Schwung in der bisher nicht...

Nike is back. Seit Mitte Februar verkauft der US-Sportartikelkonzern nun im Europa-Center am Breitscheidplatz. Dort will ab dem Spätsommer außerdem die Restaurantkette Vapiano italienische Speisen servieren – in den Räumen des seit Januar geschlossenen Restaurants „Mövenpick“.

Adieu, Schmuddelecke. Verschwinden soll die Passage mit dem Beate-Uhse-Museum an der Joachimstaler Straße. Der US-Investor Hines plant einen Neubau, nennt aber noch keine Einzelheiten. Aus dem Umfeld der Firma heißt es, man stehe kurz vor dem Kauf noch fehlender Grundstücksteile.

Eines nach dem anderen. Bis 2016 entsteht der Hotelturm „Upper West“ am Breitscheidplatz.
Eines nach dem anderen. Bis 2016 entsteht der Hotelturm „Upper West“ am Breitscheidplatz.Simulation: promo

Ballymore plant weiter. Wenig Fortschritte gibt es beim seit Jahren geplanten Umbau des Ku’damm-Karrees mit der Komödie und dem Theater am Kurfürstendamm. Zumindest aber plant der irische Investor Ballymore ab Mitte Mai einen Workshop mit Bezirkspolitikern, um über Details des Projekts mit einer Einkaufspassage und Wohnungen im bisherigen Büroturm zu beraten.

Statt Karstadt. Noch mehr Läden plant der Shoppingcenter-Experte Harald Huth in Neubauten auf dem Gelände von Karstadt am Ku’damm. Das Warenhaus bleibt stehen, aber das Park- und das Bettenhaus sollen weichen.

Am 11. April öffnet die Modekette Uniqlo im früheren Niketown an der Tauentzienstraße.
Am 11. April öffnet die Modekette Uniqlo im früheren Niketown an der Tauentzienstraße.Simulation: Promo

Und dann die Hotels. Im früheren Philips-Hochhaus an der Schöneberger Urania will die spanische Hotelkette Riu 2015 ein Vier-Sterne-Haus mit 357 Zimmern aufmachen – etwa zwei Jahre später als geplant. Im Herbst kehrt das alte Hotel am Zoo am Ku’damm als modernisiertes „Hotel Zoo“ zurück. Auch am Adenauerplatz war ein Hotel geplant, aber die Idee wurde verworfen. Dafür geht es nun um Wohnungen, Läden, Büros und Kurzzeit-Appartements. Dem Vernehmen nach könnte der Bau 2016 beginnen. Der Bezirk und die Stadtentwicklungsverwaltung streben auch eine Verkehrsberuhigung auf dem Hardenbergplatz am Bahnhof Zoo an.

Vision für das Ku’damm-Karree. Wann der irische Investor Ballymore mit dem Umbau beginnt, ist noch offen.
Vision für das Ku’damm-Karree. Wann der irische Investor Ballymore mit dem Umbau beginnt, ist noch offen.Simulation: Promo
Die Eröffnung des Hotels im Philips-Hochhaus nahe der Urania verzögert sich bis 2015.
Die Eröffnung des Hotels im Philips-Hochhaus nahe der Urania verzögert sich bis 2015.Foto: Kai-Uwe Heinrich

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben