Benefiz in Berlin : Politiker singen Schlager für Flüchtlinge

"Sie suchen nach dem Morgen": Thomas Birk von den Grünen hat mit anderen Politikern gemeinsam einen Song für Refugees aufgenommen. Im Interview erzählt er, warum er das gemacht hat.

von
Mit Pathos auf der Bühne. Die fünf von Five 4 Refugees.
Mit Pathos auf der Bühne. Die fünf von Five 4 Refugees.Screenshot von Youtube

Herr Birk, normalerweise beschäftigen Sie sich als Abgeordneter mit Themen wie digitale Verwaltung. Und plötzlich stehen Sie mit vier Männern auf einer Charlottenburger Bühne und singen einen Schlager über Flüchtlinge. Wie kam’s?

Wir wollen zwei Gruppen erreichen: Die Menschen, die sich schon jetzt für Flüchtlinge einsetzen, und auch jene, die noch schwanken zwischen Ablehnung und Befürwortung. Und der Text des Berliner Sängers und Entertainers Donato Plögert bringt das Thema auf den Punkt. Plögert hat uns für das Projekt geworben.

Das Lied heißt „Sie suchen nach dem Morgen“.  Es gibt da Textzeilen wie „Doch der Morgen hat begonnen, wenn sie ihre Kinder lachen sehen“. Ihr Mitsänger, Fabio Reinhardt von den Piraten, verortet das Projekt „zwischen Hilfe und Kitsch“.

Als Kitsch empfinde ich das nicht. Ich würde sagen: Der Stil ist populär. Wir wollen eben auch Bevölkerungsgruppen erreichen, denen diese Musik gefällt; nicht nur Hochakademiker. Die Kernaussage, dass Flüchtlinge auf eine friedliche Zukunft für sich und ihre Kinder hoffen, soll  rüberkommen.

Die Melodie ist ziemlich eingängig. Wer hat sie geschrieben?

Das war Christian Bruhn, der Komponist von „Marmor, Stein und Eisen bricht“  und „Wunder gibt es immer wieder“.  Er arbeitet viel mit Donato Plögert zusammen.

Der Initiator Plögert steht bei dem Projekt ja auch auf der Bühne. Wer neben ihm, Reinhardt und ihnen ist noch dabei?

Hakan Tas von der Linkspartei und Daniel Worat, der sich als Unternehmer dafür stark macht, Flüchtlinge in Arbeit zu bringen. In seiner Gebäudereinigungsbranche könnten viele Flüchtlinge arbeiten, wenn die Hürden niedriger wären.

Wo kann man sich das Lied anhören?

Videos vom Auftritt und der Aufnahme gibt es auf Youtube. Die CD mit vier weiteren Songs gibt es zum kostenpflichtigen Download. Einnahmen aus dem Download sollen Flüchtlingsprojekten zugute kommen. Die Einnahmen vom Auftritt in Charlottenburg gehen an den Chor „Berliner singen mit Flüchtlingen“.

Auf dem Video von dem Auftritt machen Sie einen recht professionellen Eindruck.

Ich bin gelernter Schauspieler und habe daher auch eine Stimmausbildung erhalten. Bis 1993 stand ich auf der Bühne. Im Abgeordnetenhaus leite ich den Fraktionschor der Grünen.

Also ein richtiger Hang zur Musik?

Kann man so sagen. Ich komme aus einem sehr musikalischen Elternhaus. Mein Vater war Organist und Kirchenmusikdirektor in Krefeld.

Und seit wann beschäftigen Sie sich mit Flüchtlingsthemen?

Ich bin 1992 bei den Grünen eingetreten, weil die Asylbewerberheime brannten.

Weitere Texte zu Flüchtlingen in Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

19 Kommentare

Neuester Kommentar