Berlin : Berlin hat wieder einen jungen Eisbären

In Berlin gibt es jetzt wieder einen jungen Eisbären. Das Tier ist anderthalb Jahre alt, rund 100 Kilo schwer und stammt aus dem Zoo Moskau. „Das Weibchen hat noch keinen Namen, ist seit Freitag bei uns und es frisst gerne Fisch und Fleisch“, sagt Tierpark-Sprecherin Claudia Bienek. Es wird im Tierpark hinter den Kulissen eingewöhnt. Das Junge kam aus dem Zoo Rostov in den Tierpark. Eisbärmännchen Troll, 24 Jahre alt, soll nun in den Zoo umziehen. Nach dem Tod von Eisbär Knut soll Troll die drei Weibchen Nancy, Katjuscha und Tosca befruchten. Troll sowie das bereits 30 Jahre alte Eisbärweibchen Aika im Tierpark und das Jungtier können noch nicht in ein gemeinsames Gehege ziehen, weil die Alttiere das Junge als Spielzeug missbrauchen oder auffressen würden. Ab Herbst soll das Eisbärengehege im Tierpark umgebaut werden. Die neue Tierpark-Attraktion kam im Austausch für drei Elefanten nach Berlin. Tierschützer kritisieren, der junge Eisbär sei zu früh von den Eltern getrennt worden. kög

40 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben