Berlin-Hauptbahnhof : Die S-Bahn baut noch bis 2017

Alles glänzt, so schön neu? Von wegen! Rund um den Hauptbahnhof in Berlin wird schwer gearbeitet - nicht nur an Bürohäusern und Hotels. Auch im Untergrund geht es voran.

von
Der Hauptbahnhof - eine Zeitreise.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Alexander Heinl/dpa
27.05.2016 07:23Der Hauptbahnhof - eine Zeitreise.

Gebaut wird am Hauptbahnhof auch im Untergrund – dort entsteht ein Tunnel und ein Bahnhof für die S-Bahn. Ihr Name: S 21. Das Friedrich-List-Ufer ist deshalb voraussichtlich noch bis etwa April 2015 gesperrt. Ende 2017 sollen nach derzeitigem Stand die Arbeiten abgeschlossen sein, so dass Züge vom Nordring zum Hauptbahnhof und wieder zurück zum Nordring fahren können. Dort sind die Anschlussbauwerke fertig. 227 Millionen Euro soll der knapp vier Kilometer lange Abschnitt kosten. 2015 soll auch die neue Straßenbahnhaltestelle vor dem Bahnhof fertig sein.

Berlin - du und deine S-Bahn
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
1 von 118Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.

Die Bahn hat bereits die Planung eines Tunnels vom Hauptbahnhof Richtung Süden bis zum Brandenburg Tor ausgeschrieben. Dort gibt es schon einen Tunnelabschnitt, der weiter bis zum Potsdamer Platz führt. Erst mit einer Verbindung zwischen Nordring und Potsdamer Platz kann die S 21 vollständig ins Netz integriert werden. Verzichtet haben die Bahn und der Senat auf den Bau der zunächst geplanten Stationen Perleberger Brücke und Reichstag. An der Perleberger Brücke kann ein Haltepunkt auch später errichtet werden. Am Reichstag wird es keinen Bahnhof geben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

8 Kommentare

Neuester Kommentar