Berlin-Mitte : Gericht schreitet ein im Streit um Eisfabrik

Das Verwaltungsgericht hat in einem Eilverfahren den Eigentümer des baufälligen Baudenkmals dazu verpflichtet, „Gebäude und Grundstück gegen unbefugte Nutzer zu sichern“.

von
Die ehemalige Eisfabrik in Mitte ist mit Sicherheit eines der verkommensten und baufälligsten Gebäude der Stadt. 100 Meter neben dem Büropalast von Verdi steht die von Graffiti übersäte Fabrik direkt an der Spree.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Jörn Hasselmann
08.10.2013 15:34Die ehemalige Eisfabrik in Mitte ist mit Sicherheit eines der verkommensten und baufälligsten Gebäude der Stadt. 100 Meter neben...

Nun geht doch alles schneller als erwartet im Streit zwischen dem Bezirk Mitte und dem Eigentümer der Eisfabrik um die illegale Nutzung der Industrieruine in Mitte: Das Verwaltungsgericht hat in einem Eilverfahren den Eigentümer des baufälligen Baudenkmals dazu verpflichtet, „Gebäude und Grundstück gegen unbefugte Nutzer zu sichern“. Die Richter sehen „Gefahren für Leib und Leben“ für die Nutzer, darunter feiernde Jugendliche und mutmaßlich aus Bulgarien und Rumänien stammende Wohnungslose. Der Bezirk wiederum müsse für die Unterbringung „unfreiwillig Obdachloser“ sorgen. Dass rechtlich noch nicht geklärt ist, inwiefern diese überhaupt Anspruch auf Sozialleistungen in Berlin haben, spiele keine Rolle. Gegen das Urteil kann Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht eingelegt werden. ball

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben