Berlin-Pankow : Verdächtige Männer sprechen Grundschüler an

Zwei Männer sollen versucht haben, Grundschüler in Pankow "zum Mitkommen" zu überreden. Die Vorfälle wurden angezeigt.

Grundschüler (Symbolbild)
Grundschüler (Symbolbild)Foto: Jens Wolf/dpa

Zwei Männer sollen vor der Klecks- und der Wolkenstein-Grundschule in Pankow Schüler auf dem Heimweg angesprochen haben und versucht haben, „sie zum Mitkommen“ zu überreden. Das teilte das für Pankow zuständige Referat der Senatsverwaltung für Bildung via E-Mail anderen Schulleitern im Bezirk mit. Alle Vorfälle wurden zur Anzeige gebracht.

„Die zuständige Präventionsbeauftragte der Polizei wird in der nächsten Woche unterstützend unter anderem in die betroffenen Klassen der Klecks-Grundschule gehen“, heißt es in dem Schreiben. Die Polizei bestätigte auf Nachfrage, dass ihnen eine Anzeige wegen eines solchen Vorfalls am 22. Mai vor der Klecks-Grundschule in der Brixener Straße 40 vorliegt. „Ein junger Mann soll junge Schüler gegen 16.30 Uhr angesprochen haben“, sagte ein Sprecher. (meb)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben