Update

Berlin-Prenzlauer Berg : Zwei Straßenbahnen kollidiert - 27 Verletzte

In Prenzlauer Berg sind Züge der Linie M10 frontal zusammengestoßen. Die Sperrung der Linie ist aufgehoben, es kommt aber noch zu Verspätungen.

Die beiden verunfallten Straßenbahnen an der Prenzlauer Allee, Ecke Danziger Straße.
Die beiden verunfallten Straßenbahnen an der Prenzlauer Allee, Ecke Danziger Straße.Foto: Paul Zinken/dpa

Bei einem schweren Unfall mit zwei Straßenbahnen der Linie M10 wurden in Berlin-Prenzlauer Berg am Donnerstag 27 Personen verletzt - "es waren überwiegend leichte Verletzungen", sagte ein Feuerwehrsprecher in einer ersten Stellungnahme. Der Alarm ging um 11.53 Uhr ein. Anfängliche Berichte von vielen Schwerverletzten haben sich nicht bestätigt. Beide Fahrer sollen aber ins Krankenhaus gebracht worden sein. Der Unfall geschah an der Prenzlauer Allee Ecke Danziger Straße.

Warum die beiden Züge offenbar frontal zusammengestoßen sind, ist unklar. Nach Angaben eines BVG-Sprechers sind sich die Bahnen "entgegengekommen", wobei ein Zug dem anderen fast frontal in die Seite gefahren sei. Warum einer der Züge aus dem Gleis geraten ist, sei noch unklar. Möglich sei, dass eine Weiche falsch gestellt war. Die Bahn könnte aber auch durch einen Gegenstand im Gleis entgleist sein.

Die Unterbrechungen der Linien M10 und M2 sind aufgehoben. Auf der M10 kommt es laut BVG noch zu Verspätungen und Teilausfällen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

88 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben