Berliner Staatsbesuch aus Vietnam : Düsenjäger überfliegen die Hauptstadt

Das Flugzeug des vietnamesischen Staatspräsidenten Truong Tan Sang wurde bei seinem Landeanflug auf Berlin-Tegel von zwei Düsenjägern eskortiert. Diese Begleitung ist eher eine Ausnahme.

von
Der vietnamesische Präsident Truong Tan Sang
Der vietnamesische Präsident Truong Tan SangFoto: REUTERS

Krach am Himmel: Zwei Düsenjäger der Bundesluftwaffe, die am Dienstagmittag über Berlin donnerten, führten zu zahlreichen Beschwerden an die Redaktion. Die Maschinen begleiteten das Flugzeug des vietnamesischen Staatspräsidenten Truong Tan Sang auf dem Flug nach Tegel.

Möglicherweise sei der Lärm als sehr laut empfunden worden, weil über der Stadt eine dichte Wolkendecke gelegen habe, sagte Stefan Laps vom privaten Wetterdienst Meteogroup. Wolken reflektierten einen Teil des Schalls. Flugzeuge, die zu sehen sind, werden zudem häufiger als besonders laut empfunden.

Solche Überflüge einer Eskorte sind selten. Nach Angaben eines Sprechers des Bundespräsidialamtes gebe es sie durchschnittlich vier Mal im Jahr. Die Begleitung am Himmel gibt es nur bei offiziellen Staatsbesuchen. Nicht darunter fallen offizielle Besuche sowie Arbeits- und Terminbesuche.

Beim offiziellen Staatsbesuch wird das Flugzeug des Staatsgastes ab der Landesgrenze von Maschinen der Bundesluftwaffe eskortiert. Am Boden gibt es nach der Landung einen Empfang mit militärischen Ehren, zu denen auch Salutschüsse gehören, die von weniger Menschen zu hören sind als der Krach der Flugzeuge. Die Begleitflugzeuge, die nicht landen, sondern weiterfliegen, machen eine Kehre und überfliegen nochmals den Flughafen.

In Berlin wurden in diesem Jahr die englische Königin Elizabeth II. sowie der israelische Präsident Reuven Rivlin mit dem großen Protokoll einschließlich Luftbegleitung empfangen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

10 Kommentare

Neuester Kommentar