Hipster-Lifestyle und Verbrechen: Entr Berlin und Trigger.TV

Seite 4 von 4
Berliner Youtube-Stars : Klicks zum Ruhm
von

Hier arbeiten Profis. Seit November produzieren Kristian Costa-Zahn und seine bis zu 20 Mitarbeiter in den Ufa Labs am Kreuzberger Mehringdamm zwei der eigens für das Online-Netzwerk hergestellten „Originalkanäle“. Dahinter steckt der Filmgigant Ufa. Entr Berlin zeigt das Leben der Hauptstadt-Hipster, trifft Bonnie Strange und MC Fitti und guckt auf der Modemesse Bread & Butter vorbei. „Wir haben global relevante Inhalte. Auch die Leute in Schanghai und New York sollen die Trends in Berlin sehen, Berlin hat eine große Strahlkraft“, sagt Costa-Zahn, Kreativchef der Ufa Labs. Nun will er mit dem Kanal in zehn weiteren Städten wie New York und London durchstarten. Der zweite Kanal Trigger.TV beschäftigt sich mit realen Verbrechen.

Das Prinzip bei beiden Sendern: Kurze Clips ohne langen Einstieg. „Man weiß, dass viele Leute ungeduldig sind und schnell aussteigen“, sagt Costa-Zahn. Einzelne Videos selbst zusammenstellen – ist dies das Fernsehen der Zukunft? „Eine Spielart davon. Ich denke aber, dass es die Grundbedürfnisse nach bestimmten Shows und zweistündigen Spielfilmen auch weiterhin geben wird“, sagt Costa-Zahn. Parallel würden sich einige Leute ihr Programm selbst zusammenstellen wollen. Richtig viele Klickzahlen haben nur einzelne Videos, die im Internet oft geteilt wurden.

„Das Problem ist nicht, dass die Leute es nicht interessiert. Das Problem ist, dass sie nicht wissen, dass es das gibt“, sagt der Kreativchef und will mit verstärktem Marketing nachhelfen. Geld verdient er über klassische Werbung, Product Placement und gesponsorte Channels.

Noch mehr Berliner Youtube-Stars

In dem alten Ladengeschäft in der Friedrichshainer Samariterstraße dreht die Band Onkel Berni ihre eigene Late Nite Show. In Onkel Bernis Butze – ebenfalls ein extra für Youtube produzierter Sender – begrüßen Jonas Mann und Theo Rio Promis und Pornostars, lassen sie Lexikoneinträge singen und ordentlich Bier trinken. Hinter dem vermeintlichen Chaos steckt die Produktionsfirma First Entertainment, eine Tochter der Bavaria Film.

Der Student Florian Mund greift als LeFloid humorvoll ungewöhnliche Nachrichten aus der Welt auf, wie „8-Jähriger heiratet 61-Jährige!“ und „Sexsklaven bei Scientology?“, und schlüpft vor der Webcam in verschiedene Ichs. Die User finden’s toll: LeFloid hat beinahe 500 000 Abonnenten.

Schauspielerin Nilam Farooq gibt als „daaruum“ Tipps gegen lästige Pickel oder erklärt Lifestyle und Mode. Gucker von Trigger.TV kennen Farooq: dort moderiert sie den Trigger Crime Report.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar